Max-Planck-Institut für Plasmaphysik (IPP)

Das Max-Planck-Institut für Plasmaphysik (IPP) ist ein Institut der Max-Planck-Gesellschaft. Es ist dem Europäischen Fusionsprogramm und der Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren assoziiert. Das IPP erforscht die Grundlagen für ein Fusionskraftwerk. Ähnlich wie die Sonne soll es Energie aus der Verschmelzung von leichten Atomkernen gewinnen. Mit rund 1100 Mitarbeitern ist das IPP eines der größten Zentren für Fusionsforschung in Europa.

Kugelblitz/Ball lightning: Kann er sich durch ein Loch im Papier winden?

Aufsteigender Plasmaball, der durch ein kreisförmiges Loch in einem Blatt Papier hindurchgeht (aufgenommen mit einer Hochgeschwindigkeitskamera mit 2000 fps). Ball lightning: Can it wend its way through a hole in paper? Plasma ball rising and passing through a hole in a sheet of paper (recorded with a high-speed camera set at 2000 fps).



Kugelblitz/Ball lightning: Kann er Papier durchdringen?

Kugelblitz/Ball lightning: Die ersten 200 Millisekunden näher betrachtet

Analysis of a photo – or: Solution of a major least-squares regression problem


News RSS Feed

Mit Humboldt-Forschungspreis ins IPP

US-Physiker Philip Morrison nutzt Preisgeld für Forschungsaufenthalt in Garching

Ernennung zum Honorarprofessor

IPP-Wissenschaftler Hans-Stephan Bosch von TU Berlin bestellt

Hans-Werner-Osthoff-Plasmaphysikpreis ausgeschrieben

Nominierungen 2016 gesucht / Forschungspreis für Plasmaphysik-Nachwuchs

Wendelstein 7-X: Aufrüstung nach erfolgreicher erster Experimentierrunde

Ertragreiches wissenschaftliches Programm / Ausbau im Plasmagefäß ist in vollem Gange

"Energie-Perspektiven" 2/2016 erschienen

Forschung für die Energieversorgung von morgen / Newsletter-Abo kostenfrei


15.12.2015

IPP: Timeline Photos

Noch nachträglich Happy Birthday, Ada! Belated Happy Birthday, Ada! Am Tag der Wendelstein 7-X-Inbetriebnahme, aber 200 Jahre früher, wurde die Frau geboren, mit der die Computergeschichte beginnt: Ada Lovelace. Bereits 100 Jahre vor Erfindung des Computers schrieb sie das erste Programm. "Am Anfang war Ada" – Sonderausstellung im Heinz Nixdorf MuseumsForum Paderborn unter Schirmherrschaft von Bundesforschungsministerin Johanna Wanka: www.hnf.de/adalovelace (js) ---------------------------------------------- Wendelstein 7-X was launched on the 10th of December 2015. On this day 200 years ago, the woman was born who stands at the beginning of computer history: Ada Lovelace. 100 years before the invention of the computer, she had already written the first computer program. "IT began with Ada" – special exhibition at Heinz Nixdorf MuseumsForum Paderborn under the patronage of Johanna Wanka, Federal Minister of Research in Germany: www.hnf.de/adalovelaceEN

10.12.2015

IPP: Timeline Photos

+++ Wendelstein 7-X erfolgreich gestartet +++ +++ Wendelstein 7-X successfully launched +++ Erstes Helium-Plasma in #Greifswald: So erlebten die Kolleginnen und Kollegen am #IPP-Standort #Garching den großen Moment. (js) Foto: IPP, Axel Kampke ---------------------------------------------- First helium plasma in #Greifswald – the big moment, watched by the colleagues at IPP's Garching site. #W7X

10.12.2015

IPP: Timeline Photos

+++ Wendelstein 7-X erfolgreich gestartet +++ +++ Wendelstein 7-X successfully launched +++ Das erste Plasma!!! (js) Foto: IPP ----------------- The first plasma!!! #W7X #fusion #fussci #ipp #plasmaphysik #plasma #fusionsforschung

10.12.2015

IPP: Timeline Photos

+++ Wendelstein 7-X unmittelbar vor dem Start +++ +++ Wendelstein 7-X immediately before the start +++ Volles Haus! (js) ------- Full house! Foto: IPP #W7X

10.12.2015

IPP: Timeline Photos

+++ Wendelstein 7-X unmittelbar vor dem Start +++ +++ Wendelstein 7-X immediately before the start +++ Die Spannung steigt. Zahlreiche Fusionslaboratorien weltweit haben sich live in den Kontrollraum des IPP in Greifswald zugeschaltet. (js) ------------------------------- The excitement is increasing. Numerous fusion laboratories worldwide have switched live to IPP's control room in Greifswald. (js) Foto: IPP #W7X



Garching
Max-Planck-Institut für Plasmaphysik
Boltzmannstraße 2
D-85748 Garching


Tel. 089-3299-01
info[at]ipp.mpg.de


Greifswald
Max-Planck-Institut für Plasmaphysik
Teilinstitut Greifswald
Wendelsteinstraße 1
D-17491 Greifswald

Tel. 03834-88-1000
info[at]ipp.mpg.de