Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

Das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ging 2009 aus dem Forschungszentrum Karlsruhe und der Universität Karlsruhe hervor. Im KIT vereinen sich die Missionen der beiden Vorläufer-Institutionen: einer Universität des Landes Baden-Württemberg mit Aufgaben in Lehre und Forschung und einem nationalen Großforschungszentrum der Helmholtz-Gemeinschaft mit programmorientierter Vorsorgeforschung. Innerhalb dieser Missionen positioniert sich das KIT entlang der drei strategischen Handlungsfelder Forschung, Lehre und Innovation. Mit knapp 9.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und einem Jahresbudget von etwa 730 Millionen Euro ist das KIT eine der weltweit größten Forschungs- und Lehreinrichtungen.

 

Réception Annuelle de KIT 2013

Vidéo en français.



KIT-Jahresempfang 2013

KIT-DeFI: Doppelt hält besser

Die quecksilberfreie Energiesparlampe


Facebook

22.10.2014

KIT:

Ringvorlesung "Wissenschaftskommunikation erforschen" Die Veranstaltung der Abteilung Wissenschaftskommunikation am Institut für Germanistik des #KIT beginnt mit einem Impuls durch Christoph Koch, Ressortleiter "Wissen" beim Stern, Er fragt in seinem Vortrag "Die Wissenschaft und ihre Kommunikation – Symptomatik einer Entkopplung" provokant nach den Mythen rund um den Begriff "Wissenschaftskommunikation". Donnerstag, 23. Oktober, 17.30 bis 19 Uhr, KIT-Campus Süd, Geb. 10.91, Grashof-Hörsaal.

Mehr...

22.10.2014

KIT: Heinrich-Hertz-Gastprofessur 2014: Joachim Milberg

Die Heinrich-Hertz-Gastprofessur 2014 der Karlsruher Universitätsgesellschaft (KUG) und des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) geht an Professor Joachim Milberg. Den ersten von zwei öffentlichen Vorträgen hielt der BMW-Aufsichtsratsvorsitzende und ehemalige Ordinarius für Werkzeugmaschinen und Betriebswissenschaften an der TU München am 21. Oktober über „Nachhaltiges Wachstum durch Innovationen“. Am 22. Oktober folgt ein Vortrag über „Individuelle Mobilität“. Mehr: http://www.kit.edu/kit/pi_2014_15805.php

21.10.2014

KIT:

Neuer Weltrekord: Wissenschaftler des #KIT haben die Geschwindigkeit der Herstellung von Elektrodenfolien mit absatzweiser Beschichtung verdreifacht – auf 100 Meter pro Minute. Dank der zum Patent angemeldeten neuen Technologie lassen sich bis zu 300 Prozent mehr Elektrodenfolien produzieren. Dies erlaubt, Lithium-Ionen-Batterien deutlich kostengünstiger zu fertigen. Mehr: http://www.kit.edu/kit/pi_2014_15826.php Foto: Intermittierende Beschichtung mit präzisen Kanten: Das am KIT entwickelte Verfahren erlaubt Beschichtungen von Elektrodenfolien bei neuer Rekordgeschwindigkeit (Bild: M. Schmitt/KIT)

Mehr...

21.10.2014

KIT: Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren

Der neue #Helmholtz-Wissenschaftscomic "Klar soweit?" erklärt den diesjährigen Chemie-#Nobelpreis in sechs Bildern: https://blogs.helmholtz.de/augenspiegel/2014/10/klar-soweit-no-9-preisverdaechtig/

21.10.2014

KIT:

Studienstart in Rust Ihre rund 600 Studienanfängerinnen und -anfänger begrüßte die Fakultät für Maschinenbau des #KIT am Montag im Europa-Park in Rust. Dort erhielten die Erstsemester der Studiengänge Maschinenbau, Materialwissenschaft und Werkstofftechnik sowie Mechatronik und Informationstechnik einen Einblick in die Praxis und lernten mögliche Berufsfelder vor Ort kennen.

Mehr...

20.10.2014

KIT: KIT - Fakultät für Mathematik - Gauß-Vorlesung der Deutschen Mathematiker-Vereinigung in Karlsruhe

Gauß-Vorlesung der Deutschen Mathematiker-Vereinigung in Karlsruhe Die Deutsche Mathematiker-Vereinigung (DMV) bietet für die mathematisch interessierte Öffentlichkeit einmal im Jahr die Gauß-Vorlesung an. Der Vortrag eines namhaften Mathematikers/einer namhaften Mathematikerin soll die wissenschaftlichen Fortschritte auf dem jeweiligen Teilgebiet der Mathematik verständlich erläutern. Die diesjährige Gauß-Vorlesung der DMV wird von der #KIT-Fakultät für Mathematik mitorganisiert und findet am 19. November im ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe statt.Hauptvortragender ist Professor Robert Ghrist von der University of Pennsylvania, Philadelphia. Mehr: http://www.math.kit.edu/iag5/event/gaussvorlesung/

20.10.2014

KIT: Delegation der Südafrikanischen Entwicklungsgemeinschaft am KIT

Vetreter der Südafrikanischen Entwicklungsgemeinschaft (Southern African Development Community / SADC) haben Mitte Oktober das KIT besucht. Schwerpunkte ihres Besuchs waren die bioliq-Pilotanlage (http://www.bioliq.de/) sowie die Kraftwerkspilotbrennkammer BRENDA (http://www.itc.kit.edu/index.php).

20.10.2014

KIT: Erstsemesterbegrüßung 2014

Knapp 4.000 Studentinnen und Studenten beginnen zum Wintersemester 2014/2015 ihr Studium am Karlsruher Institut für Technologie (KIT). Bei der traditionellen Erstsemesterbegrüßung hieß das KIT seine Studienanfängerinnen und -anfänger mit ihren Familien in Karlsruhe willkommen. Die Festveranstaltung fand am 17. Oktober 2014 in der Schwarzwaldhalle statt. Mehr: http://www.kit.edu/kit/pi_2014_15780.php


Intelligente Stromzähler können Privatsphäre wahren

Praxisnahes Konzept für Smart Metering zeigt Stromflüsse auf, erlaubt aber keine Rückschlüsse auf die Lebensgewohnheiten einzelner Nutzerinnen und Nutzer

Weltweit schnellste Herstellung von Batterieelektroden

KIT-Wissenschaftler steigern Produktionstempo auf 100 Meter pro Minute - Neue Beschichtungstechnologie senkt Fertigungskosten von Lithium-Ionen-Batterien

Ehrenring des VDE für Professor Georg Bretthauer

Der Verband der Elektrotechnik, Elektronik und Informationtechnik (VDE) zeichnet den KIT-Wissenschaftler für seine Forschung zur Mess- und Automatisierungstechnik aus

Vortragsreihe: Online- und Offline-Gesellschaft

Das Colloquium Fundamentale widmet sich den gesellschaftlichen und kulturellen Folgen der Digitalisierung.

Hanselka: Industriekooperationen haben hohen Stellenwert

Ergebnisse des aktuellen Hochschulbarometers des Stifterverbandes belegen wachsende Bedeutung der Zusammenarbeit zwischen Hochschulen und Unternehmen - KIT mit derzeit 500 laufenden Industrieprojekten

Plattform für Smart-Data-Forschung nimmt Betrieb auf

Informationstechnologie für große Datenmengen (Big Data) aus Industrie und Alltag / SDIL verknüpft Forschung und Anwendung / Projektvorstellung beim Nationalen IT-Gipfel

Joachim Milberg erhält Heinrich-Hertz-Gastprofessur

Der BMW-Aufsichtsratsvorsitzende hält am 21. und 22. Oktober öffentliche Vorträge am KIT

125 Jahre Flüssigkristall-Forschung

Die Grundlagen für die flachen Bildschirme und LCD-Displays wurden 1889 von Otto Lehmann in Karlsruhe gelegt, als er erstmals die Eigenschaften der Flüssigkristalle systematisch untersuchte

Holger Hanselka erhält August-Wöhler-Medaille

KIT-Präsident vom Deutschen Verband für Materialforschung und -prüfung (DVM) geehrt

Gips-Schüle-Nachwuchspreis für zwei KIT-Forscher

Auszeichnung für herausragende Doktorarbeiten in MINT-Fächern wird 2014 erstmals vergeben - Preisverleihung am 22. Oktober am KIT



Kontakt

Karlsruher Institut für Technologie

Kaiserstraße 12
76131 Karlsruhe
Deutschland
Tel.: +49 721 608-0
Fax: +49 721 608-44290
E-Mail: internetredaktion@pkm.kit.edu

www.kit.edu

Impressum