Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

Das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ging 2009 aus dem Forschungszentrum Karlsruhe und der Universität Karlsruhe hervor. Im KIT vereinen sich die Missionen der beiden Vorläufer-Institutionen: einer Universität des Landes Baden-Württemberg mit Aufgaben in Lehre und Forschung und einem nationalen Großforschungszentrum der Helmholtz-Gemeinschaft mit programmorientierter Vorsorgeforschung. Innerhalb dieser Missionen positioniert sich das KIT entlang der drei strategischen Handlungsfelder Forschung, Lehre und Innovation. Mit knapp 9.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und einem Jahresbudget von etwa 730 Millionen Euro ist das KIT eine der weltweit größten Forschungs- und Lehreinrichtungen.

 

Réception Annuelle de KIT 2013

Vidéo en français.



KIT-Jahresempfang 2013

KIT-DeFI: Doppelt hält besser

Die quecksilberfreie Energiesparlampe


Facebook

31.10.2014

KIT: PETA zeichnet Deutschlands vegan-freundlichste Mensa 2014 aus

Herzlichen Glückwunsch, liebes Studierendenwerk Karlsruhe AöR: In einer PETA-Rangliste der vegan-freundlichsten Mensen liegt die Mensa am Adenauerring auf Platz drei: http://www.peta.de/Mensa2014#.VFN7OVeGl8E

31.10.2014

KIT:

Die #KIT-Hochschulgruppe CreatING (übrigens eine der jüngsten am KIT, herzlich willkommen!) veranstaltet am Dienstag, 4. November, einen Vortrag mit anschließender Podiumsdiskussion über das umstrittene Thema #Fracking. Zur Veranstaltung: https://www.facebook.com/events/315031978699780/ Und der Link zur Gruppenseite: https://www.facebook.com/pages/CreatING/231092027094445?ref=bookmarks

Mehr...

30.10.2014

KIT:

Diese Woche haben 25 Studierende, Doktoranden und PostDocs aus 20 Ländern das #KIT-Zentrum Klima und Umwelt besucht: Preisträgerinnen und Preisträger im Green-Talents-Wettbewerb, mit dem das Bundesministerium für Bildung und Forschung "exzellente Nachwuchswissenschaftler aus aller Welt im Bereich der Nachhaltigkeitsforschung" auszeichnet und zum Besuch verschiedener Wissenschaftseinrichtungen nach Deutschland einlädt - unter anderem ans KIT. Nach Vorträgen des Instituts für Wasser und Gewässerentwicklung, des Instituts für Mineralogie und Geochemie und des Instituts für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse standen Besichtigungen des Theodor-Rehbock-Laboratoriums und bei bioliq auf dem Programm. http://www.bmbf.de/de/17705.php?hilite=GreenTalents

Mehr...

30.10.2014

KIT: Akaflieg Karlsruhe Up in the air 2014

Up in the air Video zum Saisonabschluss bei Akaflieg Karlsruhe. Und nein, kein Wort über Reinhard Mey. http://youtu.be/5IEy7lBF9X8

30.10.2014

KIT: Flüchtlingshilfe am KIT - Dolmetschen, Spenden sortieren, Aktivitäten starten

Der Personalrat des #KIT organisiert und koordiniert Hilfe für Flüchtlinge in #Karlsruhe!

29.10.2014

KIT:

"Wasser in Israel und Palästina: Zwischen Konflikt und Kooperation" Seminar des #KIT-Zentrums Klima und Umwelt in Kooperation mit dem Forum Deutschland-Israel-Palästina e.V. und der Heinrich-Böll-Stiftung am 15. November. Anmeldung (bis 5. November!) und Info unter info@boell-bw.de / Tel. 0711 / 2633 9410 oder auf http://www.boell-bw.de/veranstaltungen/archiv/2014/israel-palaestina/

Mehr...

29.10.2014

KIT:

Landesforschungspreis 2014 für Christian Koos Für seine Arbeit zur optischen Kommunikationstechnik für eine noch schnellere und energieeffizientere Datenübertragung erhält der #KIT-Wissenschaftler 100.000 Euro – herzlichen Glückwunsch! Mehr: http://www.kit.edu/kit/pi_2014_15883.php (Foto: Markus Breig, KIT)

Mehr...

29.10.2014

KIT:

#KIT-Laufgruppe "Just for Fun" In mittlerem Tempo läuft die seit zwei Jahren bestehende Gruppe aus Hobby-Läuferinnen und -Läufern zwischen sechs und zehn Kilometer, gegegebenenfalls auch in zwei Geschwindigkeitsgruppen. Der Einstieg ist jederzeit möglich, Trainingserfahrung ist aber erforderlich. Treffpunkt ist jeden Mittwoch um 18 Uhr im Foyer des Sportinstituts (Campus Süd, Geb. 40.40).

Mehr...


Neuer Forschungsbau für das Helmholtz-Institut Ulm

Feierliche Übergabe mit Bundesforschungsministerin Wanka und Landesforschungsministerin Bauer

Kontaktstudium: Technikfolgenabschätzung und Energiewende

Weiterbildungsangebot kombiniert Wissenschaft und Praxis - berufsbegleitendes Studium für Fach- und Führungskräfte

Landesforschungspreis 2014 für Christian Koos

KIT-Wissenschaftler erhält 100.000 Euro für seine Arbeit zur optischen Kommunikationstechnik - für eine noch schnellere und energieeffizientere Datenübertragung

Ranking der "U.S. News": KIT in deutschen Top Ten

Internationale Rangliste des US-amerikanischen Magazins - KIT beste deutsche Universität in den Materialwissenschaften

Supraleiterkabel versorgt zuverlässig 10 000 Haushalte

Betrieb des weltweit längsten Supraleiterkabels liefert erste technologische Erkenntnisse / nach 180 Tagen Zwischenbilanz bei AmpaCity in Essen

Deutscher IT-Sicherheitspreis geht nach Karlsruhe

Erster Platz für "Blurry Box®": Verfahren schützt Software vor Angreifern - gemeinsame IT-Sicherheitsforschung von FZI, KIT und Wibu-Systems ausgezeichnet

Energy Lab 2.0 - Intelligente Energiewendeplattform

Neuartige Forschungsinfrastruktur vernetzt Erzeuger, Speicher und Verbraucher - Investitionssumme beträgt 22 Millionen Euro

Intelligente Stromzähler können Privatsphäre wahren

Praxisnahes Konzept für Smart Metering zeigt Stromflüsse auf, erlaubt aber keine Rückschlüsse auf die Lebensgewohnheiten einzelner Nutzerinnen und Nutzer

Weltweit schnellste Herstellung von Batterieelektroden

KIT-Wissenschaftler steigern Produktionstempo auf 100 Meter pro Minute - Neue Beschichtungstechnologie senkt Fertigungskosten von Lithium-Ionen-Batterien

Ehrenring des VDE für Professor Georg Bretthauer

Der Verband der Elektrotechnik, Elektronik und Informationtechnik (VDE) zeichnet den KIT-Wissenschaftler für seine Forschung zur Mess- und Automatisierungstechnik aus



Kontakt

Karlsruher Institut für Technologie

Kaiserstraße 12
76131 Karlsruhe
Deutschland
Tel.: +49 721 608-0
Fax: +49 721 608-44290
E-Mail: internetredaktion@pkm.kit.edu

www.kit.edu

Impressum