Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

Das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ging 2009 aus dem Forschungszentrum Karlsruhe und der Universität Karlsruhe hervor. Im KIT vereinen sich die Missionen der beiden Vorläufer-Institutionen: einer Universität des Landes Baden-Württemberg mit Aufgaben in Lehre und Forschung und einem nationalen Großforschungszentrum der Helmholtz-Gemeinschaft mit programmorientierter Vorsorgeforschung. Innerhalb dieser Missionen positioniert sich das KIT entlang der drei strategischen Handlungsfelder Forschung, Lehre und Innovation. Mit knapp 9.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und einem Jahresbudget von etwa 730 Millionen Euro ist das KIT eine der weltweit größten Forschungs- und Lehreinrichtungen.

 

YouTube

 

 

 

 

Weitere Informationen zum KIT auf http://www.kit.edu.

 

Mehr Videos auf dem YouTube-Kanal des KIT: http://www.kit.edu/youtube.


Facebook

11.06.2015

KIT: KA300: Home

10 x 2 Tickets für die KA300-Eröffnungsshow Die Tickets für die KA300-Eröffnungsshow am 20. Juni sind bekanntlich rare Ware - genau genommen: ausverkauft. Ihr habt auch keine bekommen? Dann beantwortet uns einfach folgende Frage: Wie lautet das offizielle Gründungsdatum der Stadt Karlsruhe (Tag, Monat, Jahr)? Schickt uns eure Antwort per Facebook-Nachricht und gebt darin unbedingt auch eine E-Mail-Adresse an, unter der wir euch erreichen können. Unter den richtigen Einsendungen losen wir zehn Gewinner/innen aus, die wir dann umgehend informieren. Einsendeschluss ist morgen Freitag, 12. Juni, 12 Uhr! Die Karten ermächtigen zum Zutritt in das reguläre Zuschauerareal vor dem Karlsruher Schloss sowie zum exklusiven Partnerbereich direkt an der Bühne! Weitere Infos zur Eröffnungsshow und zum Stadtgeburtstag allgemein unter http://ka300.de/home/.

10.06.2015

KIT: KIT - Das KIT - Medien - Presseinformationen - PI 2015 - Vielfältig nachhaltig: KIT bei den...

Vielfältig nachhaltig: Das KIT bei den Nachhaltigkeitstagen Der schonende Umgang mit Ressourcen stellt Unternehmen und Einrichtungen vor viele Herausforderungen im Alltag, zum Beispiel bei Beleuchtung, Energieversorgung oder Abfallmanagement. Welche konkreten Aktivitäten Forscher, Dienstleistungseinheiten, Hochschulgruppen oder die Stadt am KIT umsetzen, zeigen sie in der Vortragsveranstaltung „Facetten der Nachhaltigkeit“ am kommenden Freitag, 12. Juni. http://www.kit.edu/kit/pi_2015_061_vielfaeltig-nachhaltig-kit-bei-den-nachhaltigkeitstagen.php

10.06.2015

KIT: Serve the City Karlsruhe

Serve the City! Wer sich um Senioren kümmern oder sich für Flüchtlinge oder Kinder engagieren möchte, ist hier genau richtig: Die Projektwoche bei Serve the City - Karlsruhe läuft zwar bereits seit Montag, aber wer sich in einem von 26 sozialen Projekten ehrenamtlich engagieren möchte, kann sich immer noch anmelden! Die Organisatoren hinter "Serve the City Karlsruhe" sind Studierende des KIT, und auch die meisten der bislang rund 200 Teilnehmer sind Studierende - die Teilnahme steht aber prinzipiell jedem offen, der mitmachen möchte! Hier geht's zur Projektübersicht und Registrierung: https://servethecity-karlsruhe.de/!

09.06.2015

KIT: Sommerabend mit ADL

"The Future of Urban Mobility 2.0" Die VWI-ESTIEM Hochschulgruppe Karlsruhe e.V. organisiert einen "Sommerabend" mit der Beratungsgesellschaft ADL zum Thema "The Future of Urban Mobility 2.0". Anmeldung nur noch bis Donnerstag, 11. Juni! Details auf der Veranstaltungsseite https://www.facebook.com/events/675311675908217/?fref=ts&__mref=message_bubble.

09.06.2015

KIT:

Hoodie-Abstimmung – Gewinner gesucht! Wir bitten alle Teilnehmer/innen an unserer Hoodie-Abstimmung, auf der Startseite ihres Facebook-Profils links „Nachrichten“ und dort neben „Postfach“ den Reiter „Sonstiges“ anzuklicken. Da wir aus technischen Gründen als KIT keine Nachrichten an unsere Nutzer verschicken können, mussten wir den Gewinnern eine PN über einen Privataccount schicken. Für diese PN bekommt ihr von Facebook keine Benachrichtigung. Wenn ihr nicht aktiv unter „Sonstiges“ nachschaut, überseht ihr sie leicht! Wir haben daher leider noch nicht von allen Gewinnern, die wir benachrichtigt haben, Rückmeldung. Also: Schaut in „Nachrichten“ unter „Sonstiges“, vielleicht erwartet euch da eine Überraschung! :)

Mehr...

09.06.2015

KIT: KIT - Das KIT - Medien - Presseinformationen - PI 2015 - ACHEMA: KIT zeigt Verfahren für die...

ACHEMA: KIT zeigt Verfahren für die Energiewende Neue Energieträger erschließen und nachhaltige Energien zwischenspeichern sind zwei große Herausforderungen der Energiewende. Auf seinem Stand auf der Messe ACHEMA (9.2 D67) stellt das KIT vom 15. bis 19. Juni in Frankfurt die neusten Verfahren dazu vor. Mit ihnen lassen sich Stroh und Algen als Rohstoffe für Kraftstoffe nutzen, energiereiches Gas besser nutzen oder Batterie-Elektroden schneller herstellen. http://www.kit.edu/kit/pi_2015_060_achema-kit-zeigt-verfahren-fuer-die-energiewende.php Foto (C. Steinweg / KIT): Der horizontale Photobioreaktor mit transparenter Zickzack-Struktur zeichnet sich durch geringe Materialkosten, niedrige Begasungsenergie und hohe Lichtverdünnung aus.

09.06.2015

KIT: KIT - Das KIT - Medien - Presseinformationen - PI 2015 - Feierliche Eröffnung des Zukunftsraums...

Der "Zukunftsraum" wird eröffnet Die Stadtentwicklungsprojekte "Quartier Zukunft" und "Reallabor 131" des KIT schaffen mit dem Zukunftsraum eine zentrale Begegnungsstätte für transdisziplinäre Forschungsarbeit und Bürgerdialog - am kommenden Samstag wird er im Rahmen der Nachhaltigkeitstage Baden-Württemberg und in Anwesenheit der baden-württembergischen Wissenschaftsministerin Theresia Bauer feierlich eröffnet. http://www.kit.edu/kit/pi_2015_16848.php

08.06.2015

KIT:

Team um KIT-Student programmiert "Anti-Stress-App" Emanuel Jöbstl, Informatikstudent am KIT, und sein Team haben eine mobile Lösung gefunden, die helfen soll, schnell und gezielt das Stresslevel zu senken: die App "Calm". Damit haben sie unlängst den Programmierwettbewerb "Hack Risk" in London gewonnen. http://www.kit.edu/kit/16856.php http://getcalmapp.com/

Mehr...


Dünnschicht-Solarzellen aus Nanokristallen

Projekt "NanoSolar" erforscht neue Materialien und verbesserte Herstellungsverfahren für Perowskit-Solarzellen / 530.000 Euro von der Baden-Württemberg-Stiftung

Winfried Kretschmann und Theresia Bauer am KIT

Nachwuchswissenschaftler präsentieren Forschung an Zukunftsthemen - Weiterer Programmpunkt: Mobilität der nächsten Generation am KIT-Campus Ost

RESTUBE gewinnt Deutschen Gründerpreis

Die Ausgründung von Maschinenbau-Absolventen des KIT überzeugen mit ihrer selbstaufblasenden Boje, die Leben retten kann - Firma Nanoscribe mit Hochgeschwindigkeits-3D-Druckern für den Mikrobereich unter den Finalisten in der Kategorie Aufsteiger

Maschinenbautag 2015 am KIT: Ingenieure in Wirtschaft und Wissenschaft

Messe mit Präsentationen zur Forschung - Vorträge über Berufsfelder - Fakultätsfestkolloquium

Großer Erfolg des Tags der offenen Tür am KIT

35.000 Besucherinnen und Besucher erleben die Forschung in den Instituten und Laboren des KIT hautnah

Neuer UN-Leitfaden zur nachhaltigen Immobilienwirtschaft stützt sich auf KIT-Expertise

Gemeinsames Papier des United Nations Global Compact und der Royal Institution of Chartered Surveyors (RICS) soll den Immobiliensektor weltweit zu verantwortlichem Wirtschaften animieren

Bioenergie am Oberrhein - Es ist noch Luft nach oben

KIT-koordiniertes Interreg-Projekt zur nachhaltigen Nutzung von Biomasse in der Oberrheinregion stellt Forschungsergebnisse und Leitfaden vor - Trinationale Konferenz am 26. Juni in Karlsruhe

Internationale Plattform für Wissenschaft des Lichts

IONS Karlsruhe 2015 vom 26. bis 29. Juni / Begleitende Fotoausstellung zum Licht im Hauptbahnhof / Studierende und Doktoranden des KIT organisieren Konferenz rund um Optik und Photonik

Erste Solarzelle aus hochgeordneten Molekülgerüsten

Neuartiges Material auf Basis von metall-organischen Gerüstverbindungen (MOF) eignet sich für Photovoltaik / Publikation in der Fachzeitschrift Angewandte Chemie

Baden-württembergische Industrie zurückhaltend bei Kooperationen in China

Gemeinsame Studie von KIT und HsKA für das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst - Ein Ergebnis: Viel eigene Initiative in China, aber wenige Partnerschaften vor Ort.



Kontakt

Karlsruher Institut für Technologie

Kaiserstraße 12
76131 Karlsruhe
Deutschland
Tel.: +49 721 608-0
Fax: +49 721 608-44290
E-Mail: internetredaktion@pkm.kit.edu

www.kit.edu

Impressum