Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung (HZI)

Im Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung untersuchen Wissenschaftler die Mechanismen von Infektionen und ihrer Abwehr. Was macht Bakterien oder Viren zu Krankheitserregern, warum sind manche Menschen gegenüber Infektionen widerstandsfähiger als andere: Zur Klärung solcher Fragen untersuchen wir Erreger, die medizinisch relevant sind oder die als Modell für die Erforschung von Infektionen genutzt werden können. Das Verständnis dieser Mechanismen wird dazu beitragen, Infektionskrankheiten durch neue Medikamente und Impfstoffe zu bekämpfen.

 

24.10.2014

HZI: Schwierige Forschung nach einem Wirkstoff

Die Forschung nach einem Ebola-Heilmittel steht noch am Anfang, obwohl der erste Ausbruch von 1976 datiert. Warum die Suche nach einem Wirkstoff so schwierig ist, erklärt Thomas Pietschmann, Forscher am Twincore, Zentrum für Experimentelle und Klinische Infektionsforschung, in diesem Interview: https://www.pharma-fakten.de/news/details/59-schwierige-forschung-nach-einem-wirkstoff/ (sdo)

23.10.2014

HZI:

Bis zum 26. Oktober habt Ihr noch die Chance: Bewerbt Euch jetzt für das Ausbildungsjahr 2015 am HZI! Wir suchen angehende Tierpfleger, Biologie- und Chemielaboranten sowie Fachinformatiker für Systemintegration. Weitere Informationen dazu unter http://www.helmholtz-hzi.de/de/karriere/jobportal/stellenangebote/ (sdo)

Mehr...


Gérard Krause im Kurzinterview

Lieber Herr Krause, sie nehmen ja das erste Mal an der Reihe  Krankheitserregend teil. Was reizt sie an der Veranstaltung? Ich freue mich darauf einen Themenkomplex aus verschiedenen Perspektiven mit anderen Kollegen diskutieren zu können. Warum sind Krankenhauskeime gerade zur heutigen Zeit ein wichtiges Thema? Vermutlich waren sie schon immer wichtig, aber sind einfach nicht...

Durch Mathematik die Immunabwehr besser verstehen

Durch ihre hocheffektiven Unterdrückungs- mechanismen sind regulatorische T-Zellen wichtige Kontrolleure des Immunsystems. Damit sie ihre Wirkung entfalten können, müssen die Zellen jedoch in der genau richtigen Anzahl und am richtigen Ort im Körper vorhanden sein. Forscher des Helmholtz-Zentrums für Infektionsforschung (HZI) in Braunschweig, konnten nun erstmals ein mathematisches...

Andreas Müller mit Jürgen-Wehland-Preis geehrt

Prof. Andreas Müller, Wissenschaftler an der Otto-von-Guericke Universität Magdeburg und am Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung (HZI) in Braunschweig, ist der Gewinner des diesjährigen Jürgen-Wehland-Preises. Die mit 5.000 Euro dotierte Auszeichnung wurde ihm am 21. Oktober während des fünften „North Regio Day on Infection“ am HZI verliehen. Mit dem Preis wird Müllers herausragende...

Im Gespräch mit Iris F. Chaberny

Liebe Frau Chaberny, sie nehmen ja das erste Mal an der Reihe  Krankheitserregend teil. Was reizt sie an der Veranstaltung? Ich denke es ist wichtig, dass Forscher nicht in einem Elfenbeinturm sitzen und vor sich hin arbeiten. Daher möchte ich gern Einblicke in meine  tägliche Arbeit geben und so die Forschung an die Frau/den Mann bringen. Warum sind Krankenhauskeime gerade...

Jens Lubbadeh im Interview

Herr Lubbadeh, sie moderieren die Reihen „KrankheitsErregend“ zum ersten Mal, was reizt sie an dieser Aufgabe? Ich finde es sehr wichtig, dass Wissenschaftler den Kontakt zur Öffentlichkeit halten und von ihrer Arbeit erzählen. Eine meiner Aufgaben als Journalist sehe ich darin, dabei zu vermitteln und Anwalt des Lesers bzw. Zuhörers zu sein. Es ist auch so, dass man als Journalist...



LogoHZI

Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Inhoffenstraße 7

38124 Braunschweig

Tel.: 0531 6181-1400

E-Mail: presse@helmholtz-hzi.de

 

Impressum

 

Social Media Kanäle

Facebook

Twitter