Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung (HZI)

Im Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung untersuchen Wissenschaftler die Mechanismen von Infektionen und ihrer Abwehr. Was macht Bakterien oder Viren zu Krankheitserregern, warum sind manche Menschen gegenüber Infektionen widerstandsfähiger als andere: Zur Klärung solcher Fragen untersuchen wir Erreger, die medizinisch relevant sind oder die als Modell für die Erforschung von Infektionen genutzt werden können. Das Verständnis dieser Mechanismen wird dazu beitragen, Infektionskrankheiten durch neue Medikamente und Impfstoffe zu bekämpfen.

 

10.06.2015

HZI:

Was euch beim "Spotlight on #Synthesis - A Symposium on Organic and Natural Product Chemistry" am HZI in Braunschweig erwartet? KC Nicolaou, Professor an der Rice University und Hauptredner beim Symposium am 24. Juli 2015, bringt es auf den Punkt. Also, jetzt unter www.helmholtz-hzi.de/spotlight_on_synthesis anmelden! (sdo)

Mehr...

09.06.2015

HZI:

DW Deutsche Welle zu Besuch am HZI: Die Wissenschaftler Siegfried Weiß und Manfred Rohde erklären einem Journalistenteam ihre Forschung anhand von elektronenmikroskopischen Aufnahmen. Wann der Beitrag läuft, erfahrt ihr in unseren Social Media-Kanälen. (sdo)

Mehr...


Neue Leitung der HZI-Pressestelle

Die Stabsstelle Presse und Kommunikation am Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung (HZI) steht unter neuer Leitung: Susanne Thiele hat zum Juli die Abteilung übernommen. Damit trägt sie die Gesamtverantwortung für die interne und externe Kommunikation des Braunschweiger Forschungszentrums. Zuvor leitete sie seit 2009 die Pressestelle am Leibniz-Institut DSMZ-Deutsche Sammlung von...

Fünftes internationales HIPS-Symposium

Bereits zum fünften Mal in diesem Jahr findet das HIPS-Symposium statt. Am 2. Juli treffen sich die führenden Köpfe der internationalen pharmazeutischen Forschung auf dem Campus der Saar-Universität, um sich über die neuesten Herausforderungen und Entwicklungen auf ihrem Gebiet auszutauschen (Geb. A3 3). Analog zu den drei Forschungsschwerpunkten der Gastgeber vom Helmholtz-Institut für...

Ministerpräsident Stephan Weil bei der Nationalen Kohorte

Der Niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil besucht am Donnerstag, den 25. Juni 2015 das Studienzentrum der Nationalen Kohorte (NAKO) in Hannover. Die NAKO ist Deutschlands größte Gesundheitsstudie, an 18 Standorten im gesamten Bundesgebiet werden in den kommenden Jahren insgesamt 200.000 zufällig ausgewählte Personen medizinisch untersucht und zu ihren Lebensgewohnheiten...

Neue Arzneimittel aus der vielfältigen Natur Indonesiens

Indonesien zählt zu den Ländern mit der weltweit größten Biodiversität und ist damit ein idealer Ort, um nach neuen Wirkstoffen aus der Natur zu suchen. Dieses Ziel verfolgt ein am 1. April 2015 gestartetes und vom Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung (HZI) in Braunschweig koordiniertes Projekt, an dem neben dem Twincore in Hannover das Institut für Chemie und Biologie des Meeres...

Zunehmende Bedrohung der öffentlichen Gesundheit in Deutschland durch dauerhafte Gesundheitseinschränkungen

Die Global Burden of Disease Study erfasst das Auftreten von 301 akuten und chronischen Krankheiten und Verletzungen in 188 Ländern zwischen 1990 und 2013. Die Ergebnisse wurden nun im renommierten Fachjournal „The Lancet“ veröffentlicht. Fazit für Deutschland: Die Menschen leben länger, sind aber gleichzeitig auch länger krank. Auch global stieg die Zahl der Jahre, die Menschen mit...



LogoHZI

Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Inhoffenstraße 7

38124 Braunschweig

Tel.: 0531 6181-1400

E-Mail: presse@helmholtz-hzi.de

 

Impressum

 

Social Media Kanäle

Facebook

Twitter