Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung (HZI)

Im Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung untersuchen Wissenschaftler die Mechanismen von Infektionen und ihrer Abwehr. Was macht Bakterien oder Viren zu Krankheitserregern, warum sind manche Menschen gegenüber Infektionen widerstandsfähiger als andere: Zur Klärung solcher Fragen untersuchen wir Erreger, die medizinisch relevant sind oder die als Modell für die Erforschung von Infektionen genutzt werden können. Das Verständnis dieser Mechanismen wird dazu beitragen, Infektionskrankheiten durch neue Medikamente und Impfstoffe zu bekämpfen.

 

30.08.2014

HZI:

Wir suchen derzeit an allen drei Standorten neue Mitarbeiter. Wenn Ihr also Interesse an der Arbeit in einem Forschungszentrum habt, dann schaut doch mal in unser Jobportal, vielleicht ist ja das richtige dabei: http://www.helmholtz-hzi.de/de/karriere/jobportal/stellenangebote/ (rwi)

Mehr...

29.08.2014

HZI: Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung : Grundsteinlegung für das CSSB

Auf dem Gelände des Deutsches Elektronen-Synchrotron DESY in Hamburg entsteht das Centre for Structural Systems Biology, an dem auch das HZI beteiligt ist. Heute wurde der Grundstein gelegt: http://www.helmholtz-hzi.de/de/aktuelles/news/ansicht/article/complete/grundsteinlegung_fuer_das_cssb/ (rwi)


Grundsteinlegung für das CSSB

Auf dem Gelände des Deutschen Elektronen-Synchrotron DESY in Hamburg entsteht ein weltweit einzigartiges Infektions-Forschungszentrum: das Centre for Structural Systems Biology (CSSB). Das Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung (HZI) in Braunschweig ist einer von neun an dem Projekt beteiligten Partnern.  Ziel des neuen Zentrums ist es, die Angriffsmechanismen von Viren,...

Bakterien treiben gefährliches Versteckspiel

Mandelentzündungen, Scharlach oder lebensbedrohliche Infektionen wie beispielsweise nekrotisierende Fasziitis – ein dramatisch verlaufendes Absterben von Haut und Gewebe - werden vom Bakterium Streptococcus pyogenes ausgelöst. Dieser Erreger kann bis in die Wandschicht von Blutgefäßen eindringen. Das zeigen Wissenschaftler des Helmholtz-Zentrums für Infektionsforschung (HZI) in...

Zahl der Ebola-Opfer steigt weiter

In West-Afrika sind seit März 2014 mehr als 1000 Menschen an Ebola gestorben. Insgesamt gibt es laut der Welt Gesundheitsorganisation (WHO) bereits über 1800 Infizierte und die Zahlen steigen weiter. Die Lage ist so ernst, dass die WHO sich zuletzt für den Einsatz experimenteller Medikamente aussprach. HZI-Experte Thomas Pietschmann, Leiter der Abteilung Experimentelle Virologie am...

Zu viel des Guten

Unser Immunsystem bekämpft Krankheitserreger und hilft uns beispielsweise, eine Grippeinfektion durchzustehen. Dabei schießt es jedoch manchmal über das Ziel hinaus und schädigt körpereigenes Gewebe. Das verschlimmert den Krankheitsverlauf. In ihrer aktuellen Publikation in der Fachzeitschrift PLOS ONE berichten Wissenschaftler des Helmholtz-Zentrums für Infektionsforschung (HZI), dass...

Zuviel des Guten

Unser Immunsystem bekämpft Krankheitserreger und hilft uns beispielsweise, eine Grippeinfektion durchzustehen. Dabei schießt es jedoch manchmal über das Ziel hinaus und schädigt körpereigenes Gewebe. Das verschlimmert den Krankheitsverlauf. In ihrer aktuellen Publikation in der Fachzeitschrift PLOS ONE berichten Wissenschaftler des Helmholtz-Zentrums für Infektionsforschung (HZI), dass...



LogoHZI

Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Inhoffenstraße 7

38124 Braunschweig

Tel.: 0531 6181-1400

E-Mail: presse@helmholtz-hzi.de

 

Impressum

 

Social Media Kanäle

Facebook

Twitter