Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung (HZI)

Im Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung untersuchen Wissenschaftler die Mechanismen von Infektionen und ihrer Abwehr. Was macht Bakterien oder Viren zu Krankheitserregern, warum sind manche Menschen gegenüber Infektionen widerstandsfähiger als andere: Zur Klärung solcher Fragen untersuchen wir Erreger, die medizinisch relevant sind oder die als Modell für die Erforschung von Infektionen genutzt werden können. Das Verständnis dieser Mechanismen wird dazu beitragen, Infektionskrankheiten durch neue Medikamente und Impfstoffe zu bekämpfen.

 

28.04.2016

HZI: Zukunftstag am HZI

Beim diesjährigen Zukunftstag am HZI konnten viele Schüler erstmals Laborluft schnuppern und eigene kleine Experimente durchführen. Hat Spaß gemacht. Bis nächstes Jahr. :-) (sdo)

28.04.2016

HZI: Timeline Photos

Heute beginnt an der Universität Würzburg das "#RNA & #Infection Symposium 2016" - eine Kooperation des Zentrum für Infektionsforschung in Würzburg und des HZI. Im Fokus des zweitägigen Events stehen Entwicklungen der RNA-Biologie unter infektionsbiologischen Gesichtspunkten und wie diese für Prävention und Therapie genutzt werden könnten. Weitere Infos dazu unter http://www.zinf.uni-wuerzburg.de/rnaandinfectionsymposium. (sdo)


Innovative Wege in der medizinischen Diagnostik ausgezeichnet

Beim 13. Gründerwettbewerb “start-up-Impuls” der Sparkasse Hannover und der Wirtschaftsentwicklungsgesellschaft Hannoverimpuls wurde am 2. März 2016 die Improved Medical Diagnostics GmbH (IMD) für innovative Wege in der medizinischen Diagnostik ausgezeichnet. Mitbegründer des seit rund einem Jahr in Hannover ansässigen Start-up ist Prof. Dr. Frank Klawonn, Leiter des Labors für...

Internationaler Frauentag: Frauen in der Wissenschaft

Prof. Dunja Bruder leitet seit 2006 die Arbeitsgruppe „Immunregulation“ am HZI. Ende 2009 habilitierte sie an der Medizinischen Hochschule Hannover für das Fach Immunologie. Seit August 2011 ist sie auch Universitätsprofessorin für Infektionsimmunologie an der Otto-von-Guericke-Universität in Magdeburg. Anlässlich des Internationalen Frauentags führte sie mit unserer Pressereferentin...

Internationaler Frauentag: Frauenquote und Frauenförderung am HZI

Heute ist Internationaler Frauentag. Für uns Anlass genug mit Franziska Broer, der Administrativen Geschäftsführerin des Helmholtz-Zentrums für Infektionsforschung (HZI) in Braunschweig, über Frauenquote, Frauenförderung am HZI und bei Helmholtz und die Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu sprechen. Die aktuelle Lage am HZI stellt sich so dar, dass es zwar etwa gleich viele Frauen und...

Windpockenimpfung zahlt sich langfristig aus

Die Windpockenimpfung schützt Kinder sicher vor einer Windpocken-Erkrankung. Ein indirekter Effekt der Impfung ist jedoch ein möglicherweise erhöhtes Risiko einer Gürtelrose-Erkrankung bei nicht gegen Windpocken geimpften Erwachsenen. Forscher des Helmholtz-Zentrums für Infektionsforschung (HZI) in Braunschweig haben diesen Zusammenhang analysiert und gezeigt, dass zwar kurz- bis...

Pseudomonas nutzt Baukastenprinzip für schnelle Anpassung

Bakterien sind ständig wechselnden Umweltbedingungen ausgesetzt, an die sie sich anpassen müssen, um zu überleben. Das gelingt ihnen, indem sie die Produktion bestimmter Gene aktivieren. Wissenschaftler des Helmholtz-Zentrums für Infektionsforschung (HZI) in Braunschweig haben nun gezeigt, dass sich Bakterien schneller und nachhaltiger anpassen, wenn sie sich an bereits bestehenden...



LogoHZI

Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Inhoffenstraße 7

38124 Braunschweig

Tel.: 0531 6181-1400

E-Mail: presse@helmholtz-hzi.de

 

Impressum

 

Social Media Kanäle

Facebook

Twitter