Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung (HZI)

Im Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung untersuchen Wissenschaftler die Mechanismen von Infektionen und ihrer Abwehr. Was macht Bakterien oder Viren zu Krankheitserregern, warum sind manche Menschen gegenüber Infektionen widerstandsfähiger als andere: Zur Klärung solcher Fragen untersuchen wir Erreger, die medizinisch relevant sind oder die als Modell für die Erforschung von Infektionen genutzt werden können. Das Verständnis dieser Mechanismen wird dazu beitragen, Infektionskrankheiten durch neue Medikamente und Impfstoffe zu bekämpfen.

 

26.05.2015

HZI:

Die Braunschweiger Zeitung widmete sich in den Gesundheitswochen dem #Immunsystem und befragte dazu HZI-Forscher Mikolajczyk. Den ganzen Artikel findet ihr auf Seite zwei der heutigen Ausgabe. (sdo)

Mehr...

26.05.2015

HZI: FameLab 2015

Der Gewinner des FameLab Germany steht fest: Wir wünschen Dong-Seon Chang viel Glück für das Finale in Cheltenham am 4. Juni 2015. Alle die das Event verpasst haben, können sich die Vorträge auf dem Youtube-Channel der Veranstaltung anschauen. Wir empfehlen natürlich vor allem die Beiträge der HZI-Forscher Marcia Duarte und James Tsatsaronis. Wir möchten uns nochmals ganz herzlich bei allen Teilnehmern des Vorentscheids in Braunschweig - Die Löwenstadt am HZI bedanken. (sdo)


Bakterien in Mukoviszidose-Lungen bilden besonders widerstandsfähige Biofilme

Zystische Fibrose, besser bekannt unter dem Namen Mukoviszidose, ist eine tückische Erbkrankheit. Durch eine Stoffwechselstörung enthalten die Körpersekrete der Patienten zu wenig Wasser. Eine der Folgen: Der Schleim in den Bronchien der Patienten ist besonders zähflüssig. Sie leiden unter chronischem Husten und unter immer wiederkehrenden schweren Infektionen der Lunge. Der Grund: In...

Fachmagazin wählt HIPS-Forscher unter die „Top 100" im Bereich Wirkstoff-Entwicklung

Lehr ist Leiter der Abteilung „Wirkstoff-Transport" am Helmholtz-Institut für Pharmazeutische Forschung Saarland (HIPS). Im Mittelpunkt seiner Forschungen steht der passgenaue Transport von Medikamenten durch die biologischen Barrieren des Körpers an ihren Wirkungsort. Die „Top 100" Liste ist abrufbar unter: https://themedicinemaker.com/the-power-list-2015/ Biologische...

Bakterien in Mukoviszidose

Zystische Fibrose, besser bekannt unter dem Namen Mukoviszidose, ist eine tückische Erbkrankheit. Durch eine Stoffwechselstörung enthalten die Körpersekrete der Patienten zu wenig Wasser. Eine der Folgen: Der Schleim in den Bronchien der Patienten ist besonders zähflüssig. Sie leiden unter chronischem Husten und unter immer wiederkehrenden schweren Infektionen der Lunge. Der Grund: In...

Gemeinsam die Tricks der Viren verstehen

Die besonders starke Grippewelle im vergangenen Winter und die Ebola-Epidemie in Westafrika haben gezeigt, dass nach wie vor ein großer Forschungsbedarf in der Virologie besteht. Doch auch weniger bekannte Virusinfektionen müssen stärker in den Fokus rücken.  So gilt es unter anderem die Interaktion von Viren und dem Immunsystem besser zu verstehen. Dies ist der Schwerpunkt des...

Neue Ansätze zur Gentherapie für Atemnotsyndrom bei Neugeborenen

Säuglinge, bei denen sich aufgrund eines Gendefekts die Lungen nicht entfalten können, sterben bereits im Alter von wenigen Monaten. Ihnen fehlt ein spezifisches Protein, das sogenannte Surfactant-Protein, das ein wichtiger Bestandteil des Flüssigkeitsfilms der Lunge ist. Mit einem Gentherapeutikum, das an Nanopartikel gekoppelt ist, könnte die Überlebenszeit erhöht werden. Dies haben...



LogoHZI

Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Inhoffenstraße 7

38124 Braunschweig

Tel.: 0531 6181-1400

E-Mail: presse@helmholtz-hzi.de

 

Impressum

 

Social Media Kanäle

Facebook

Twitter