Helmholtz-Zentrum Geesthacht Zentrum für Material und Küstenforschung

Die Wissenschaftler des Helmholtz-Zentrums Geesthacht entwickeln Hochleistungswerkstoffe für die Autos und Flugzeuge von morgen, umweltschonende Technologien, Biomaterialien für Regenerative Therapien und erforschen den Klimawandel sowie die norddeutsche Küsten- und Meeresumwelt.

Was bewegt uns?

Wer sind wir?

Wo sind wir?

Informieren Sie sich in unserem aktuellen Imagefilm über das Helmholtz-Zentrum Geesthacht.


27.08.2014

HZG: Guck mal, wer da taucht!

U-Boote in der Nordsee? Fast...;-). Mehr dazu im Küstenforschungs-Blog!

22.08.2014

HZG: Küstenforschung

Moin moin! Vielleicht erinnert ihr euch noch an unseren Blog zur diesjährigen "Forschung vor Anker"-Tour im Juli? Ab sofort bloggen die Geesthachter Küstenforscher regelmäßig über Spannendes und Wissenswertes aus ihrem Arbeitsalltag: www.kuestenforschung.wordpress.com

15.08.2014

HZG:

Wir freuen uns auf den Tag der offenen Tür in Geesthacht. Den 20. September am besten schon mal vormerken. Offene Labore der Material- und Küstenforschung, interessante Gespräche, unser Forschungsschiff und ein Forschercircus machen den 20.September zum echten Familientag! Wir halten euch bis dahin ständig über das Programm auf dem Laufenenden! Schönes Wochenende!

Mehr...


FerryBox - Wenn Fähren zu Forschungsschiffen werden

Die Idee ist genial: Schiffe die auf festen Routen fahren, werden mit Messgeräten zur Erforschung der Meeresumwelt ausgestattet. Wissenschaftler des Institutes für Küstenforschung am Helmholtz-Zentrum Geesthacht haben die Idee...





Helmholtz-Zentrum Geesthacht
Zentrum für Material- und Küstenforschung
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Max-Planck-Str. 1
21502 Geesthacht
Telefon: +49(0)4152 87 1677
E-Mail: presse@hzg.de

RSS-Feed

TUHH-Beitrag „Switchable imbibition in nanoporous gold“ erscheint in Nature Communications

Schwämme saugen Flüssigkeiten auf – Gold auch. Wissenschaftler der Technischen Universität Hamburg (TUHH) und des Helmholtz-Zentrum Geesthacht haben erstmals das Aufsaugverhalten von nanoporösem Gold für Flüssigkeiten untersucht.

HZG weiht neuen Kita-Gruppenraum ein

Die HZG-Geschäftsführer Prof. Dr. Wolfgang Kaysser und Michael Ganß haben am 4. Juli 2014 gemeinsam mit dem pme Familienservice einen neuen Gruppenraum in der betriebsnahen Kindertagesstätte „Einsteinchen Company Kids“ eingeweiht. Durch den Anbau können künftig weitere zehn Kinder im Alter unter drei Jahren betreut werden.

Positive Bilanz für siebtes EU-Rahmenprogramm: "In den vergangenen elf Monaten konnten wir uns noch einmal steigern"

Das siebte EU-Forschungsrahmenprogramm ist 2013 ausgelaufen. Die Bilanz des Helmholtz-Zentrums Geesthacht kann sich sehen lassen. Allein in den vergangenen elf Monaten hat die EU zehn Projekte, die vom Helmholtz-Zentrum Geesthacht (HZG) koordiniert oder begleitet werden, bewilligt. Alle Projekte der Europäischen Union am HZG werden in der Antrags- und Vertragsverhandlungsphase von Dr. Hans-Jörg Isemer, Leiter Europäische und Internationale Projekte, begleitet und betreut. Wir sprachen mit ihm.