Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie (HZB)

Das HZB betreibt physikalische Grundlagenforschung. Wie hängen die technischen Eigenschaften eines Materials und seine mikroskopische Struktur zusammen? Danach fragen die Forscher am HZB. Struktur-Eigenschaftsbeziehungen von Werkstoffen stehen im Blickpunkt, ebenso die innere Dynamik und Phasenumwandlungen in kondensierter Materie. Im Bereich Solarenergie erforschen die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler die Solarzellen der nächsten und übernächsten Generation - mit neuen Materialklassen und innovativem Zellenaufbau.

Für Forschungsarbeiten zur Struktur und Funktion der Materie betreibt das HZB zwei wissenschaftliche Großgeräte: den Forschungsreaktor BER II für Experimente mit Neutronen und den Elektronenspeicherring BESSY II, der hochbrillante Synchrotronstrahlung erzeugt. 


Neues Behandlungskonzept gegen Krebs

Ein Forscherteam von fünf schwedischen Universitäten hat einen neuen Weg gefunden, Krebs zu behandeln. Ihr Konzept haben die Wissenschaftler jetzt im Fachjournal „Nature“ vorgestellt. Es basiert darauf, ein für Krebszellen charakteristisches Enzym mit der Bezeichnung MTH1 zu blockieren. Im Gegensatz zu normalen Zellen brauchen Krebszellen MTH1, um zu überleben. Ohne MTH1 werden oxidierte Nukleotide in die Krebs-DNA integriert – letale DNA-Doppelstrangbrüche sind die Folge.

Das HZB auf der Hannover Messe

Die Hannover Messe, die weltweit größte Industriemesse, wurde heute eröffnet. Das HZB ist als Aussteller auf dem Themenstand »Energy Research« in der Halle 2 Stand C.62 vertreten. Die Themenschwerpunkte in der Halle "Research & Technology" sind u.a. Energieeffizienz, Erneuerbare Energien, Energiespeicherung, Energieverteilung/Smart Grids, Ressourcenmanagement und Elektromobilität.

Wie Nanopartikel noch dünnere Solarzellen ermöglichen

Nanostrukturen könnten dafür sorgen, dass mehr Licht in die aktive Schicht von Solarzellen gelenkt wird, so dass der Wirkungsgrad steigt. Prof. Dr. Martina Schmid (HZB und FU) hat nun genau gemessen, wie unregelmäßig verteilte Silber-Partikel die Lichtausbeute verändern. Sie zeigte, dass die Nanoteilchen über ihre elektromagnetischen Nahfelder miteinander wechselwirken, so dass lokale „Hot Spots“ entstehen, wo das Licht besonders stark konzentriert wird.

Effizienz-Weltrekord für Dünnschichtsolarzellen - präsentiert auf Berliner Konferenz

Mit einem Paukenschlag begann in Berlin der diesjährige internationale Workshop zur CIGS Solar Cell Technology, den das Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) bereits zum fünften Mal organisiert. Katsumi Kushiya von der japanischen Firma Solar Frontier präsentierte den zirka 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen neuen Effizienz-Weltrekord. 20,9 Prozent des eingestrahlten Sonnenlichts können die neuen Dünnschichtsolarzellen aus Kupfer-Indium-Gallium-Selenid in elektrische Energie umwandeln.

PECDEMO: Wasserstoff aus Sonnenlicht

In nur drei Jahren wollen die Forschungspartner des EU-Projekts PECDEMO ein praxistaugliches System entwickeln, das mehr als acht Prozent der Sonnenergie in Wasserstoff umwandelt. Das könnte den Durchbruch für die praktische Anwendung bedeuten. Roel van de Krol, der am HZB das Institut für Solare Brennstoffe leitet, koordiniert das internationale Forschungsprojekt.


17.04.2014

HZB: “God made the bulk... ⁄ Egg, spoon, vacuum #hzbEMIL #HZBzlog

Why progress is such a snail? Such a lively and nice description of the challenges of solar materials research!

14.04.2014

HZB: Solar cell materials – an overview ⁄ Egg, spoon, vacuum #hzbEMIL #HZBzlog

What do solar cells and sandwiches have in common?

11.04.2014

HZB: Custom-made gripper ⁄ Egg, spoon, vacuum #hzbEMIL #HZBzlog

Have a look at the future logbook / scientists and technicians daily struggles.

10.04.2014

HZB: RWTH-Preis Wissenschaftsjournalismus - RWTH AACHEN UNIVERSITY - Deutsch

Eine großartige ernsthafte Wissenschaftsjournalistin ist Dagmar Röhrlich. Immer wieder fallen mir ihre Geschichten auf, die super recherchiert sind und Themen oft aus mehreren Perspektiven beleuchten. Sehr verdient. Warum eigentlich nur Bronze? (arö)

07.04.2014

HZB:

Even thinner solar cells through nanoparticles? Experimental data by Martina Schmid show interactions via electromagnetic fields of silver-nanoparticles. Hot spots appear, possibly enhancing the transformation of energy. http://www.helmholtz-berlin.de/pubbin/news_seite?nid=13959&sprache=en&typoid=49880

Mehr...

04.04.2014

HZB: Pauls Vortrag und die Faustregel der Physik ⁄ Dancing with the beam #BESSYvsr #HZBzlog

es reicht, die ersten Folien mitzukriegen, der Rest ist dabeisein....die haben eine spezielle Kultur in der Physik....

04.04.2014

HZB: Effizienz-Weltrekord für Dünnschichtsolarzellen - präsentiert auf Berliner Konferenz

Neuer Weltrekord! Die japanische Firma Solar Frontiers präsentierte auf einer vom HZB organisierten Konferenz neue CIGS-Solarzellen, die 20,9 Prozent des eingestrahlten Sonnenlichts in elektrische Energie umwandeln.

03.04.2014

HZB: The 2014 Berlin School– conversations with participants - News and media - The NMI3 information...

The Berlin School on Neutron Scattering is one of the longest running schools. In its 34th edition around 30 students have met at the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) between March 13 and 21 to learn about neutron scattering. Thanks to NMI3, the European participants had their expenses covered to attend the school.

03.04.2014

HZB: #DPGsm14 (with images, tweets) · HTxA

Have a look at the twitterverse. With #DPGsm14 you can follow tweets about photovotaics and other hot topics in condesed matter physics. Here is a Nice #Storify by @HTxA about #photovoltaic session at #DPGsm14 sfy.co/hfD3

02.04.2014

HZB: Verhandlungen der Deutschen Physikalischen Gesellschaft

Our Team from #HZBzlog will twitter live from the following DPG Spring meeting #DPGsm14 sessions: DS 37: Focus Session: Sustainable Photovoltaics with Earth Abundant Materials I Thursday, April 3, 2014, 09:30–12:45, CHE 91 http://www.dpg-verhandlungen.de/year/2014/conference/dresden/part/ds/session/37 BE 15: Beam Dynamics and Fields III Thursday, April 3, 2014, 15:00–18:00, ZEU 255 http://www.dpg-verhandlungen.de/year/2014/conference/dresden/part/be/session/15



Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie

Helmholtz-Zentrums Berlin für Materialien und Energie
Hahn-Meitner-Platz 1
14109 Berlin
Germany

Fon: +49 30 8062 - 0
Fax: +49 30 8062 - 42181

Email: info@helmholtz-berlin.de

www.helmholtz-berlin.de

Impressum

 

Social Media Kanäle

HZB auf Twitter

HZB auf Facebook

HZB auf Youtube

HZB auf Xing