Helmholtz Zentrum München - Deutsches Forschungszentrum für Gesundheit und Umwelt

HMGU

Das Helmholtz Zentrum München ist eine Forschungseinrichtung des Bundes und des Freistaats Bayern. Es ist Mitglied der Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren. Die Forschung am Helmholtz Zentrum München dient dem Verständnis von Krankheitsmechanismen, die den Menschen und wesentliche Teile seiner Umwelt betreffen.Damit erarbeitet das Zentrum Grundlagen für die Medizin der Zukunft und für eine personalisierte Medizin, die an der Krankheitsursache ansetzt. 

Gen-Umwelt-Einwirkungen auf Volkskrankeiten

Prof. Wolfgang Wurst untersucht am Institut für Entwicklungsgenetik des Helmholtz Zentrums München die Einwirkungen von Genen und Umwelt auf die Entstehung von Volkskrankheiten.




20.08.2015

Helmholtz Zentrum München: Timeline Photos

Wissenschaftler am Helmholtz Zentrum München haben herausgefunden, dass Pollen von Ambrosia höhere Allergenmengen aufweisen, wenn die Pflanze Stickstoffdioxid-haltigen Abgasen ausgesetzt wird. „Letztlich ist damit zu rechnen, dass die ohnehin schon aggressiven Ambrosia Pollen durch die Luftverschmutzung in Zukunft noch allergener werden“ so die Wissenschaftler. Mehr dazu hier: https://www.helmholtz-muenchen.de/aktuelles/uebersicht/pressemitteilungnews/article/27512/index.html

09.09.2014

Helmholtz Zentrum München: Schering Stiftung

Die Schering Stiftung in Berlin verleiht den Ernst Schering Preis 2014 an die Stammzellforscherin Prof. Dr. Magdalena Götz, Direktorin des Instituts für Stammzellforschung am Helmholtz Zentrum München und Inhaberin des Lehrstuhls für Physiologische Genomik an der Ludwig-Maximilians-Universität München. http://www.scheringstiftung.de/index.php?option=com_content&view=article&id=2728%3Aernst-schering-preis-und-friedmund-neumann-preis&catid=18%3Aaktuelles&Itemid=11&lang=de