Deutsches Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE)

Ziel des DZNE ist es, die Ursachen neurodegenerativer Erkrankungen wie beispielsweise Alzheimer oder Parkinson zu verstehen.  Darüber hinaus sollen neue Ansätze zur Prävention und Therapie gefunden sowie bessere Versorgungsstrategien entwickelt werden. Dabei deckt das DZNE die gesamte Bandbreite von der Aufklärung molekularer Prozesse bis hin zu klinischen Studien, Populationsstudien und zur Versorgungsforschung ab.

 

04.09.14 - Symbolische Grundsteinlegung des DZNE: Nationale Gesundheitsforschung am Wissenschaftsstandort Bonn

Eines der größten und modernsten Forschungsgebäude, die Nordrhein-Westfalen zu bieten hat, entsteht derzeit in Bonn. Es umfasst circa 16.000 Quadratmeter Nutzfläche.

[weiterlesen]


Direct action of endocrine disrupting chemicals on human sperm

Schiffer C, Müller A, Egeberg DL, Alvarez L, Brenker C, Rehfeld A, Frederiksen H, Wäschle B, Kaupp...

HIC2 is a novel dosage-dependent regulator of cardiac development located within the distal 22q11 deletion syndrome region

Dykes IM, van Bueren KL, Ashmore RJ, Floss T, Wurst W, Szumska D, Bhattacharya S, Scambler...

Unusual variability of PRRT2 linked phenotypes within a family

Brueckner F, Kohl B, Puest B, Gassner S, Osseforth J, Lindenau M, Stodieck S, Biskup S, Lohmann...

CR1 is potentially associated with rate of decline in sporadic Alzheimer's disease.

Schmidt C, Wolff M, von Ahsen N, Lange K, Friede T, Zerr I. J Clin Neurosci. 2014 Jul 3. pii:...



Kontakt

DZNECMYK

 

Deutsches Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen e. V. (DZNE)

Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Holbeinstr. 13-15
53175 Bonn

Tel:     +49 228 / 43302-0
E-Mail: presse(at)dzne(punkt).de
Web:    www.dzne.de

Ansprechpartner

Impressum