Alfred-Wegener-Institut - Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI)

Das Alfred-Wegener-Institut forscht in der Arktis, Antarktis und den Ozeanen der mittleren und hohen Breiten. Es koordiniert die Polarforschung in Deutschland und stellt wichtige Infrastruktur wie den Forschungseisbrecher Polarstern und Stationen in der Arktis und Antarktis für die nationale und internationale Wissenschaft zur Verfügung.

 

Wir geben dem AWI ein Gesicht – Anne Morgenstern

Dr. Anne Morgenstern ist Permafrost-Forscherin am Alfred-Wegener-Institut und wissenschaftliche Koordinatorin der Forschungsstation Insel Samoylov in Sibirien. In diesem kurzen Porträtfilm erzählt die Potsdamer Wissenschaftlerin über ihre Forschung in der Arktis und ihre Aufgaben als Stationskoordinatorin.



Die arktische Forschungsbasis AWIPEV auf Spitzbergen / AWIPEV Arctic Research Base

Our World of Science

Unexpected onset of ice loss in Antarctica detected

Ein Blick unter das Eis (SUIT - Surface and Under Ice Trawl)

Welten, in denen wir forschen


02.08.2016

AWI: NOAA Climate.Gov

Der neueste Report unserer US-amerikanischen Kollegen ist da! (sl)

11.07.2016

AWI: Bremerhaven erleben

Als Appetitmacher gibt es jede Menge Impressionen von Bord der MS Wissenschaft bei Bremerhaven erleben.

11.07.2016

AWI: Photos from Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung's post

Dei MS Wissenschaft ist im Neuen Hafen in Bremerhaven angekommen und lädt bis Mittwoch ein, sich im Wissenschaftsjahr über Meere und Ozeane zu informieren. Mit dabei: Polar- und Meeresforscher aus dem AWI, beispielsweise heute Abend beim Dialog an Deck (


Denkanstöße fürs Urlaubsgepäck

Mit den jüngsten wissenschaftspolitischen Entscheidungen sind wichtige Weichen gestellt. Die Sommermonate sollten unsere Politiker aber nutzen, um über Grundsätzliches nachzudenken. Ein Kommentar von Anna Lehmann.

Regeneration von Nervenzellen

Warum kann ein durchtrenntes Axon, also eine verletzte Nervenbahn, in Armen und Beinen nachwachsen, im Gehirn oder Rückenmark aber nicht? Der Neurologe Dietmar Fischer im Gespräch.

„Wir können Querschnittsgelähmte in absehbarer Zeit nicht zum Laufen bringen“

Warum kann ein durchtrenntes Axon, also eine verletzte Nervenbahn, in Armen und Beinen nachwachsen, im Gehirn oder Rückenmark aber nicht? Der Neurologe Dietmar Fischer im Gespräch über die Tücken der Regeneration von Nervenzellen.



AWI Logo ohne neu gross

 

Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung (AWI)

Sina Löschke

Abteilung für Kommunikation & Medien

An der neuen Schleuse 32

27570 Bremerhaven

Tel: 0471 - 4831 - 2008

Email: Sina.Loeschke@awi.de oder über medien@awi.de

Impressum

 

Social Media Kanäle

Facebook

Twitter

Youtube