Alfred-Wegener-Institut - Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI)

Das Alfred-Wegener-Institut forscht in der Arktis, Antarktis und den Ozeanen der mittleren und hohen Breiten. Es koordiniert die Polarforschung in Deutschland und stellt wichtige Infrastruktur wie den Forschungseisbrecher Polarstern und Stationen in der Arktis und Antarktis für die nationale und internationale Wissenschaft zur Verfügung.

 

HEIMAT

Eine scheinbar ganz normale Familie an einem ganz normalen Abend – bis der Sohn beginnt, die Wände mit Graffiti zu verzieren. Die Eltern fallen ein in einen Rausch der Verwüstung. Aber wie kann man nur sein eigenes Zuhause zerstören? Trailer für die internationale REKLIM-Konferenz: Our Climate - Our Future: Regional Perspectives on a Global Challenge" vom 6.-9. Oktober 2014 in Berlin. Mehr unter: https://reklim-conference-2014.de/



Die Verabredung

Meereis: Der Jahreszyklus in Arktis und Antarktis im Vergleich

Der Pegel steigt

The ocean - A changing ecosystem

Traces of the past


21.11.2014

AWI:

Wir gratulieren Johannes Klages zur Helmholtz-Postdok-Förderung. Weitere Infos zu seinem Forschungsprojekt gibt es hier: http://www.awi.de/de/aktuelles_und_presse/kurzmeldungen/2014/november/#c28865 (fm)

Mehr...

20.11.2014

AWI: planet e. - ZDF.de

Die Forschungsflugzeuge des Alfred-Wegener-Instituts spielen eine gewichte Rolle beim "Abenteuer Wolkenforschung". Das ZDF berichtet am kommenden Sonntag den 23. November um 14:45 Uhr in der Reihe "plane.e" unter anderem über die RACEPAC-Kampagne. In diesem Frühjahr war ein multidisziplinäres Team zu Messflügen in der kanadischen Arktis mit Polar 5 und Polar 6 unterwegs. (fm)

19.11.2014

AWI:

AWI-Wissenschaftler Sören Häfker vor gewohnter Kulisse - so sollte man zumindest meinen. Doch der Meeresbiologe forscht auch fernab von Schnee und Eis, nämlich im Golf von Kalifornien. Dort hat er untersucht, wie der Humboldt-Kalmar das Leben in sauerstoffarmen Bereichen der Ozeane meistert. Mit Bravour, so wie es scheint. Lesen hier mehr über den Siegeszug des Kalmaren: http://bit.ly/1wCCYMP Foto: Privat

Mehr...


Karriere-Kick für Nachwuchsforscher

Jülich, 21. November 2014 – Im diesjährigen Auswahlverfahren für das internationale Postdoktorandenprogramm der Helmholtz-Gemeinschaft waren alle vier Bewerbungen aus dem Forschungszentrum Jülich erfolgreich. Insgesamt wurden 19 junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ausgewählt. Sie erhalten – verteilt auf drei Jahre – eine Förderung von jeweils 300.000 Euro. Die Hälfte der Summe steuern die gastgebenden Institute bei.

ROLIS: Anflug auf Churyumov-Gerasimenko in 3D

Gerade einmal drei Kilometer entfernt vom Kometen, blickt die Kamera ROLIS auf diesem Stereobild auf den Kopf und den dahinterliegenden Körper von Churyumov-Gerasimenko. Unter sich den geplanten Landeplatz Agilkia, rechts oben im Blickfeld einen Fuß des Landegestells, sinkt die Kamera an der Unterseite des Landers im Schritttempo auf die Kometenoberfläche zu. Zwei dieser Aufnahmen, die am 12. November 2014 etwa eine Stunde vor dem ersten Aufsetzen um 16.32 Uhr mitteleuropäischer Zeit im Abstand von zwei Minuten entstanden, fügte das ROLIS-Team unter Leitung von Dr. Stefano Mottola vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) für diese Stereoaufnahme zusammen. Das Foto muss mit einer Rot-Blau-Brille betrachtet werden, um den 3D-Effekt zu sehen. Jeder Pixel entspricht dabei drei Metern.

Ehrung für herausragende Doktoranden

Auszeichnung des Arbeitskreis Zellbiologie und Biomedizinische Forschung geht an zwei Doktorarbeiten zum Thema Interferone. Bereits zum zehnten Mal zeichnete der "Arbeitskreis Zellbiologie und Biomedizinische Forschung e.V." am Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung (HZI) in Braunschweig junge Wissenschaftler für herausragende Leistungen während ihrer Doktorarbeiten aus. In diesem Jahr teilen sich zwei Nachwuchswissenschaftler das Preisgeld in einer Gesamthöhe von 2000 Euro. Dr. Johannes Schwerk ...



AWI Logo ohne neu gross

 

Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung (AWI)

Sina Löschke

Abteilung für Kommunikation & Medien

An der neuen Schleuse 32

27570 Bremerhaven

Tel: 0471 - 4831 - 2008

Email: Sina.Loeschke@awi.de oder über medien@awi.de

Impressum

 

Social Media Kanäle

Facebook

Twitter

Youtube