Startseite

Der Newsroom bildet die Aktivitäten der Geschäftstelle und der Helmholtz-Zentren im Bereich Social Media ab. Die einzelnen Newsrooms, Kontakte und Social Media Kanäle finden Sie auf der linken Seite. Sehen, lesen und diskutieren Sie mit uns!

Die Helmholtz-Gemeinschaft forscht im Auftrag der Gesellschaft an den drängenden Fragen, um die Zukunft zu sichern. Mit fast 36.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in 18 Forschungszentren ist sie die größte Wissenschaftsorganisation Deutschlands.

Von Kapstadt zur Neumayer-Station III - Das FS Polarstern unterwegs

Polarstern fährt nicht nur als Forschungsschiff durch die Polarregionen. Der Eisbrecher hat auch die Aufgabe, regelmäßig die deutsche Antarktis-Forschungsstation Neumayer-Station III mit Proviant, wissenschaftlichem Gerät und Ersatzteilen zu versorgen. Was das Schiff alles können und über welche Technik es verfügen muss, um sowohl den Ansprüchen der Wissenschaftler als auch seinem Auftrag als Versorger gerecht zu werden, zeigt dieses Video von AWI-Kameramann Lars Grübner.



Gemeinsam Wissen schaffen. Citizen Science.

Produktion der Erdskulptur für die Ausstellung “Wunder der Natur”

Mit Tauchboot JAGO zum Unterwasser-Vulkan vor El Hierro

Studieren am KIT: Chemie

Time lapse video of the installation of Supercoputer JURECA


29.04.2016

KIT: Photos from Karlsruher Institut für Technologie (KIT)'s post

Girls' Day 2016 am KIT In rund 40 Workshops, Führungen und Vorträgen konnten Schülerinnen ab der fünften Klasse in dieser Woche am KIT in Ausbildungsberufe und Studiengänge hineinschnuppern, in denen Frauen bisher eher selten vertreten sind. (Fotos: Amadeus Bramsiepe, Manuel Balzer, Gabi Zachmann, KIT)

29.04.2016

DLR: Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)'s cover photo

Forschungsflugzeug HALO (High Altitude and Long Range Research Aircraft)

29.04.2016

Helmholtz: Timeline Photos

Vergebung für lange unbeantwortete Emails: Morgen ist "Email Debt Forgiveness Day" http://blogs.helmholtz.de/augenspiegel/2016/04/augenspiegel-17-16/ Bild: Doug Belshaw, CC-BY 2.0 (hk)

29.04.2016

DLR: Timeline Photos

+++ Livestream +++ Ab 15:15 Uhr könnt ihr heute (29. April 2016) den NASA-Vortrag "Journey to #Mars" an der TU München im #Livestream verfolgen. http://bit.ly/1pO3dTT Weitere Informationen auf http://bit.ly/21j1kfR

29.04.2016

HZG: Timeline Photos

Freitagmittag in der HZG-Kantine: Einfach mal was zum Lachen bestellen. In dem Sinne: Euch ein schönes Wochenende!

29.04.2016

GSI: Timeline Photos

29 Mädchen waren gestern zu Gast beim Girls'Day von GSI und FAIR. Sie lernten selbst zu löten, zu programmieren und Targets herzustellen. Eine war sich schon sicher: „Ich will auf jeden Fall Astrophysik studieren." Mehr: https://www.gsi.de/de/start/aktuelles/detailseite/2016/04/29/ich-will-astrophysik-studieren-gsi-und-fair-begeistern-beim-girlsday.htm Foto: K. Ruppert-Röhsler

29.04.2016

DESY: Weltmaschine

Wird dieser Hubbel die Welt verändern?? Ein unerwarteter Hubbel in Messdaten vom LHC am CERN sorgt im Moment bei Teilchenphysikern für Aufregung. Viele Physiker deuten und spekulieren, was der Hubbel bedeuten könnte. Lest mehr bei weltmaschine.de: http://www.weltmaschine.de/news/27042016/ (German only piece on latest LHC data bump)

29.04.2016

HZB: Timeline Photos

Auf dem Weg zur Spintronik: Mit Laserpulsen Spins ausrichten, das klappt jetzt in Topologischen Isolatoren. http://www.helmholtz-berlin.de/pubbin/news_seite?nid=14443&sprache=de&typoid=1

29.04.2016

Helmholtz: Timeline Photos

Guten Morgen aus Berlin! (hk)

28.04.2016

HZDR: Schülerlabor DeltaX am HZDR

Beim Girls’ und Boys’ Day haben uns heute 12 Mädchen und 16 Jungs besucht. Was sie erlebt haben, erfahrt ihr auf der Seite unseres Schülerlabors DeltaX.


Instagram

Ausgezeichnet – die neue „effzett“ ist da

"Ausgezeichnet" - mit diesem Prädikat kann sich das Forschungszentrum Jülich in vielen Bereichen schmücken – seit November 2015 gilt das auch für die effzett und den Jahresbericht. Die Jury des... Weiter

Ausgezeichnet – die neue „effzett“ ist da

Ausgezeichnet – mit diesem Prädikat kann sich das Forschungszentrum Jülich in vielen Bereichen schmücken – seit November 2015 gilt das auch für die effzett und den Jahresbericht. Die Jury des... Weiter

Augenspiegel 17-16: Vergebung für lange unbeantwortete Emails

Ich gestehe: Ich habe da einige unbeantwortete Mails in meinem Posteingang, die schon langsam anfangen, übel zu riechen. Erst kommt das schlechte Gewissen, dass man schon so lange nicht geantwortet... Weiter

Kalte Neutronen am AKR-2 der TU-Dresden

Abends um 19:00 am 27. April waren sich alle Beteiligten sicher: “Wir haben zum ersten mal am AKR-2, dem Ausbildungskernreaktor der TU Dresden, kalte Neutronen für wissenschaftliche Untersuchungen erzeugt.” Weiter

Das neue Team stellt sich vor: die Stationstechnik

Der Bereich Technik ist sehr wichtig für die Neumayer Station III, denn ohne die Aufrechterhaltung des Stationsbetriebes und der Versorgung kann auch keine Forschung stattfinden. Die Technik an der Neumayer-Station... Weiter

Was ist de HBS-Jülich?

Die High Brilliance Neutron Source ist eine Neutronenquelle auf Basis eines Teilchenbeschleunigers und die Antwort aus Jülich auf das europaweite Aussterben von Forschungsreaktoren zur Neutronenproduktion. Sie erlaubt es ähnlich viele... Weiter

This summer on ‘FZ-Jülich Blog’: StratoClim Campaign in India

Over the weekend we discussed some options, plans and schedules for the main campaign in India this summer. Before and During the India Campaign I will keep you updated about the activities and... Weiter

„A“ wie „Algenforschung“

Die Entwicklungsstufen der Jülicher Algenforschung scheinen wie zu unserer didaktischen Unterrichtung über die Diversifikation des Zentrums bestellt. Man begann mit Bestrahlungsexperimenten an Algen, versuchte, Algen zur Urangewinnung einzusetzen, ging zur... Weiter

Quick Ending of the Campaign

Geophyisca left this morning at around 10:30 am. Yesterday most people already started packing their equipment and will go back home in the beginning of next week. This weekend we still... Weiter

Teamvorstellung Teil 2: Unser Koch

Aufgrund der häufigen Nachfrage möchten wir euch den Koch vorstellen. Im nächsten Beitrag folgt dann die Vorstellung des Technik-Teams. Der Bremerhavener Sven Schnieder arbeitet als Koch auf „Neumayer III“, der... Weiter



Helmholtz-Newsroom teilen


Helmholtz-Gemeinschaft

Kommunikation und Medien
Anna-Louisa-Karsch-Straße 2
10178 Berlin

Tel. +49 30 206329-0
Fax. +49 30 206329-65

Email: online@helmholtz.de
www.helmholtz.de

Übersicht Social Media-Kanäle

Impressum

Kontakte und Social Media Kanäle der Forschungszentren finden Sie über das Menü im linken Seitenbereich.

Podcasts

RES085 Kernkraftwerke

Christoph Pistner vom Öko-Institut... -> Podcast hören

RES083 Tiefseeforschung

Meeresbiologin Antje Boetius fährt... -> Podcast hören

RES082 Leben auf Polarstern

Auf dem Forschungs-Eisbrecher Polarstern... -> Podcast hören

RES081 Der Weltbiodiversitätsrat

Immerhin 125 Mitglieder hat... -> Podcast hören


Häufigste Hirntumoren bei Erwachsenen: Molekular charakterisieren, effektiver behandeln

Felix Sahm vom Deutschen Krebsforschungszentrum und vom Universitätsklinikum Heidelberg entwickelt ein molekulares Klassifizierungssystem für Meningeome, von den Hirnhäuten ausgehende Tumoren. Die Else Kröner-Fresenius-Stiftung fördert das Projekt mit rund 470.000 Euro.

Spintronik für künftige energieeffiziente Informationstechnologien: Spin-Ströme in Topologischen Isolatoren kontrolliert

Ein internationales Team um den HZB-Forscher Jaime Sánchez-Barriga hat gezeigt, wie sich in Proben aus einem Topologischen Isolator-Material spinpolarisierte Ströme gezielt in Gang setzen lassen. Zudem konnten sie die Ausrichtung der Spins in diesen Strömen kontrollieren. Damit demonstrierten sie, dass sich diese Materialklasse dafür eignet, mithilfe von Spins Daten zu verarbeiten. Die Arbeit ist in der renommierten Zeitschrift Physical Review...

Karlsruhe will Pionierregion für autonomes Fahren werden

Konsortium aus Städten und Forschungsinstituten bewirbt sich um „Testfeld zum vernetzten und automatisierten Fahren“ / Gemeinderat beschließt Eigenmittel für geplantes 4,6-Mio.-Euro-Projekt