Startseite

Der Newsroom bildet die Aktivitäten der Geschäftstelle und der Helmholtz-Zentren im Bereich Social Media ab. Die einzelnen Newsrooms, Kontakte und Social Media Kanäle finden Sie auf der linken Seite. Sehen, lesen und diskutieren Sie mit uns!

Die Helmholtz-Gemeinschaft forscht im Auftrag der Gesellschaft an den drängenden Fragen, um die Zukunft zu sichern. Mit fast 36.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in 18 Forschungszentren ist sie die größte Wissenschaftsorganisation Deutschlands.

Fragen an einen Astronauten

Der Astronaut Reinhold Ewald beantwortet Fragen von Facebook-Nutzern an den deutschen ESA-Astronauten Alexander Gerst (https://www.facebook.com/ESAAlexGerst). Zum Beispiel: Wächst man in der Schwerelosigkeit? Warum? Wie ist es nach der Rückkehr? Wie passt man dann in die Sitzschale des Sojus-Rumschiffs? Was ist die Cupola der Internationalen Raumstation? Warum ist die Erde aus 400km dort komplett zu sehen? Wie kocht ihr eigentlich? Sonderseite: Mission "Blue Dot - Shaping the future" http://www.dlr.de/dlr/desktopdefault.aspx/tabid-10768/ Biografie von Reinhold Ewald: http://www.dlr.de/dlr/desktopdefault.aspx/tabid-10366/561_read-460/#/gallery/437 und http://www.esa.int/ger/ESA_in_your_country/Germany/Biografie_von_Reinhold_Ewald



DESY Summerschool Zeuthen 2014

Ein ganz normaler Tag im Forschungszentrum Jülich

Klar soweit No. 4 - Top oder Flop

Im Windkanal: Der Schlörwagen, ein Experimentalauto des deutschen Ingenieurs Karl Schlör

Seifenblasen - dünnhäutig auf der Erde, dickfellig im All


18.09.2014

HZB: Shockley-Queisser-Limit geknackt - Solarenergie - Erneuerbare Energien

„Mit Nanotechnik kann ein größerer Teil des solaren Spektrums kostengünstig in Elektrizität umgewandelt werden“, erklärt Thomas Hannappel von der Technischen Uni Ilmenau, der das Projekt Nano-III-V-Pins koordinierte. Damit konnte die Effizienz von Einfachsolarzellen auf fast 45 Prozent getrieben werden ! Thomas Hannappel hat bis vor ein paar Jahren auch am HZB geforscht.

18.09.2014

DLR: Fragen an einen Astronauten, Teil 2

Da #Astronaut Alexander Gerst während seines Aufenthalt auf der ISS viel zu tun hat, nimmt sich sein Kollege Reinhold Ewald einigen der vielen Facebook-Anfragen an https://www.youtube.com/watch?v=up-BuVqiQAI&list=UU2iaRtEaE3Xbj3wPBot1-ZQ #bluedot #FAQ (AW)

18.09.2014

HZB: HZB and Berlin – an unbeatable combination. Listen!

They love Berlin and they like the HZB, lucky us. Listen to the summer students, Klaus-Martin took some soundbites!

18.09.2014

HZI:

Ihr werdet 2015 mit der Schule fertig oder habt Euren Abschluss bereits in der Tasche? Wisst ihr schon, was dann kommt? Vielleicht ist ja eine Ausbildung am HZI das Richtige für Euch. Ab kommender Woche stellen wir Euch hier die vier Ausbildungsberufe des HZI für das Jahr 2015 vor. Bis zum 26. Oktober 2014 könnt Ihr Euch unter http://www.helmholtz-hzi.de/de/karriere/jobportal/stellenangebote/ bewerben. (sdo)

Mehr...

18.09.2014

DLR:

Fliegen trotz Vulkanasche - #Satelliten sollen in Zukunft die Ausbreitung und Konzentration von #Aschewolken bei Vulkanausbrüchen abbilden http://www.dlr.de/dlr/desktopdefault.aspx/tabid-10081/151_read-11594 #Luftfahrt (AW)

Mehr...

18.09.2014

DKFZ: Krebs vorbeugen - bereits bei Kindern!

Am Weltkindertag, dem 20. September 2014, stehen die Rechte der Kinder im Mittelpunkt. Das Recht auf Gesundheit gehört zweifellos zu den wichtigsten. Es umfasst auch den Schutz vor Risiken, die später einmal zu einer Krebserkrankung führen können. Da Übergewicht und Fettleibigkeit (Adipositas) das Krebsrisiko erhöhen, sollten eine gesunde Ernährung und ausreichend Bewegung für Kinder selbstverständlich sein. Eine neue Publikationsreihe aus dem Deutschen Krebsforschungszentrum fasst die Fakten zum Zusammenhang von Adipositas und Krebs zusammen.

18.09.2014

DLR:

Bodenfrost auf dem #Mars - Ende April herrschte am Hooke-Krater noch tiefster Winter http://www.dlr.de/dlr/desktopdefault.aspx/tabid-10212/332_read-11487 #hrsc Mars Express (AW) Bild: ESA/DLR/FU Berlin

Mehr...

18.09.2014

KIT: Trailer: MOOC@TU9

TU9 startet am 20. Oktober einen englischsprachigen MOOC: MOOC@TU9 - ab sofort könnt Ihr Euch unter www.tu9.de/mooc anmelden. Dort gibt es auch weitere Infos zu den Inhalten. TU9 is going to launch an English MOOC on October 20: MOOC@TU9 - you can now register for MOOC@TU9 on www.tu9.de/mooc. There you'll find more information on the topics. #discoverTU9 http://youtu.be/BcBLXnqZDJw

18.09.2014

KIT: Trailer: MOOC@TU9

TU9 startet am 20. Oktober einen engischsprachigen MOOC: MOOC@TU9 - ab sofort könnt Ihr Euch unter www.tu9.de/mooc anmelden. Dort gibt es auch weitere Infos zu den Inhalten. TU9 is going to launch an English MOOC on October 20: MOOC@TU9 - you can now register for MOOC@TU9 on www.tu9.de/mooc. There you'll find more information on the topics. #discoverTU9 http://youtu.be/BcBLXnqZDJw

18.09.2014

GSI: Ultraglatt und ultradurchsichtig

Mit Quarzstäben finden wir heraus, welche exotischen Teilchen bei der Kollision von Antimaterie und Materie entstehen. Was Honig, Holzspäne und ein Aquarium voller Speiseöl damit zu tun haben, erfahrt ihr im Strahlzeit-Tagebuch: http://blogs.helmholtz.de/beamon/2014/09/ultraglatt-und-ultradurchsichtig/ Foto: G. Kalicy/GSI (LW)


Ultraglatt und ultradurchsichtig

Donnerstag, 21. August. „Es darf praktisch kein einziges Atom mehr aus der Oberfläche herausragen“, sagt Jochen Schwiening über die Quarzstäbe, die gerade drei Wochen lang getestet werden. Sie bilden ein... Weiter

Serie Teil 2: Darum gehen wir zur European Researchers’ Night!

Am 26. September findet auf dem Braunschweiger Schlossplatz die European Researchers‘ Night statt. Dabei sein werden auch Wissenschaftler  vom Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung (HZI) in Braunschweig, die ihre Forschung auf anschauliche... Weiter

Warum hängen Astronauten Müllbeutel an Wände? – Was eine Astronautenfamilie über das Leben auf der Raumstation wissen sollte

Da waren's nur noch drei! Nachdem das Sojus-Raumschiff 38S von der Raumstation abgelegt hat, gibt es in diesem Universum nach "offizieller Zählart" nur noch drei Außerirdische, die in einer Höhe von etwas über... Weiter

Eine App für Physiker

HADES-Experiment Teil 2 Fortsetzung Dienstag, 19. August. Auch Wissenschaftler können ihr Smartphone manchmal nicht aus der Hand legen. Sie wachen nachts auf und werfen sofort einen Blick auf ihr Handy.... Weiter

Augenspiegel 37-14: Steigender Pegel, Weltraum-Selfie und Zahlen

In den USA scheint ein nennenswerter Teil der Bevölkerung immer noch Schwierigkeiten damit zu haben, die wissenschaftliche Mehrheitsmeinung zu akzeptieren, dass der Mensch für den Klimawandel verantwortlich ist. Um dieses... Weiter

Serie Teil 1: Darum gehen wir zur European Researchers’ Night!

Am 26. September findet auf dem Braunschweiger Schlossplatz die European Researchers‘ Night statt. Dabei sein werden auch Wissenschaftler  vom Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung (HZI) in Braunschweig, die ihre Forschung auf anschauliche... Weiter

Haushaltsgeräte am Großdetektor

HADES-Experiment Teil 1 Donnerstag, 14. August. Die Strahlzeit mit dem größten GSI-Detektor steht an. Mehr als 150 Wissenschaftler aus zehn Ländern sind an dem Experiment beteiligt. Ich bin bei der... Weiter

Augenspiegel 36-14: Motivationen, Visionen und Kommunikation

Warum bist Du Wissenschaftler? Diese Frage stellte Julie Gould vom Nature Jobs Blog kürzlich wissenschaftlichen Teilnehmerinnen und Teilnehmern einer Physik-Konferenz in Fullerton, Kalifornien. Sarah Gossan war die erste, die antwortete. Daraus entstand in den... Weiter

Unsere neuen Auszubildenden sind da!

Gleich 16 neue Gesichter haben wir am 1. September am Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung begrüßt. Wie immer begann der erste Tag der Ausbildung mit einer kleinen Einführungs- und Begrüßungsveranstaltung.  Anschließend stand... Weiter

Ohains erstes Strahltriebwerk als technologische Pionierleistung

Die Erfindung des Strahltriebwerks durch Hans von Ohain war zweifellos die wichtigste Innovation der Luftfahrt. Die Technologie des Flugzeugantriebs mit Kolbenmotoren und Propellern war in den 1930er Jahren an ihre technischen Grenzen gestoßen, und... Weiter



Helmholtz-Newsroom teilen


Helmholtz-Gemeinschaft

Kommunikation und Medien
Anna-Louisa-Karsch-Straße 2
10178 Berlin

Tel. +49 30 206329-0
Fax. +49 30 206329-65

Email: online@helmholtz.de
www.helmholtz.de

Übersicht Social Media-Kanäle

Impressum

Kontakte und Social Media Kanäle der Forschungszentren finden Sie über das Menü im linken Seitenbereich.

Podcasts

Titelthema Luftverschmutzung – Helmholtz Perspektiven erscheinen

Heute erscheint eine neue Ausgabe der „Helmholtz Perspektiven“. Das Wissenschaftsmagazin der Helmholtz-Gemeinschaft gibt Einblicke in die Welt der Forschung – und stellt die Menschen vor, die sie machen. „Der Dreck, den wir atmen“ heißt die Titelgeschichte und warnt vor den gesundheitlichen Folgen von Feinstaub.

Wie das Gespräch zwischen Arzt und Krebspatient besser gelingt

Am 19. September 2014 veranstalten Universitätsklinikum Heidelberg und der Krebsinformationsdienst des Deutschen Krebsforschungszentrums ein Fachsymposium zu patientenzentrierter Kommunikation in der Krebsmedizin / Erfahrungen aus dem Heidelberger Kommunikationstraining KoMPASS / Es sind noch Plätze frei / Journalisten und interessierte Patienten sind herzlich eingeladen

Durch Kombitherapie Tumorwachstum verzögern – mehr Überlebenszeit für Leberkrebspatienten

Am HZI entwickelte Technologie hilft bei der Suche nach neuen Behandlungsmöglichkeiten. & Leberkrebs ist schwierig zu bekämpfen. Nicht alle Tumoren können durch eine Operation oder die Zerstörung, beispielsweise durch Hitze, behandelt werden. Wissenschaftlern am Universitätsklinikum Tübingen ist es gelungen, einen wichtigen Signalweg beim Wachstum von Lebertumoren zu identifizieren und zu blockieren und damit das Tumorwachstum signifikant zu verzögern. Ihre Ergebnisse...