Startseite

Der Newsroom bildet die Aktivitäten der Geschäftstelle und der Helmholtz-Zentren im Bereich Social Media ab. Die einzelnen Newsrooms, Kontakte und Social Media Kanäle finden Sie auf der linken Seite. Sehen, lesen und diskutieren Sie mit uns!

Die Helmholtz-Gemeinschaft forscht im Auftrag der Gesellschaft an den drängenden Fragen, um die Zukunft zu sichern. Mit mehr als 39.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in 18 Forschungszentren ist sie die größte Wissenschaftsorganisation Deutschlands.

Schülerexperiment: Hefeballon

Warum wird ein Kuchen locker, wenn man Hefe dazu gibt? Wie Hefe auf Zucker reagiert und warum man das mit einem Luftballon herausfinden kann, erfahrt ihr in unserem Schülerexperiment: Hefeballon. Weitere Experimente: https://www.helmholtz.de/experiment Mehr Informationen: https://www.helmholtz.de/schuelerlabore Video: Helmholtz, CC-BY 4.0



Mythos: Rotwein ist gesund

Schön, teuer und nutzlos? Wissenschaft und ihr (Mehr-)Wert für die Gesellschaft

Experimentieren mit Helmholtz: Phytoplankton

Extremophile - Leben auf dem Mars?

Extremophile - Leben im tiefen Untergrund


FZJ: Noname

Dürfen wir vorstellen: Team Forschungszentrum Jülich. Mit über 50 Läuferinnen und Läufern treten wir heute beim Aachener Firmenlauf an. Die 4,8 Kilometer sind geschafft, gleich geht es los mit der 9,6-Kilometer-Strecke. Jetzt heißt es nochmal Daumen drücken! /mb

KIT: Timeline Photos

Watching. You. Die Schauburg zeigt am kommenden Donnerstag den Dokumentarfilm "Citizenfour" über Edward Snowden. Im Anschluss findet eine Podiumsdiskussion statt. Der Film- und Diskussionsabend, den die IT-Sicherheitsregion Karlsruhe (http://bit.ly/2kG40cN9) und das ZAK | Zentrum für Angewandte Kulturwissenschaft und Studium Generale gemeinsam veranstalten, ist Auftakt der Filmreihe Traumfabrik. Thema der Reihe im Wintersemester: "BIG BROTHER: Surveillance Cinema. Pluralistische Freiheit oder totale Kontrolle?" Weitere Infos: http://bit.ly/2yfPZak

KIT: Noname

Ja ist denn schon…? Studierende, die gestern ins Kollegiengebäude am Ehrenhof kamen, staunten nicht schlecht: Für die offizielle Weihnachtskarte für das KIT fand dort ein Fotoshooting mit weihnachtlichem Motiv statt. Aber hey, Lebkuchen stehen schon seit September im Supermarktregal, und in acht Wochen ist tatsächlich Weihnachten. ;) (Foto: Markus Breig, KIT)

HZG: Noname

Wie können sich Städte an die Folgen des Klimawandels anpassen? Das Climate Service Center Germany GERICS, eine Einrichtung des HZG, berät Städte individuell, innovativ und regional. Mehr Infos: https://www.hzg.de/public_relations_media/news/074065/index.php.de Foto: HZG/Janine Martin

HZG: Noname

#AdventHZG: Hinter unserem zweiten Türchen verbirgt sich eine Fotostory! Was haben Kochen und Polymerforschung gemeinsam? Findet es heraus in unserer Bildergeschichte: https://www.hzg.de/public_relations_media/media/index.php.de?ref=65174 Foto: HZG

KIT: Noname

"Vinylplatten, Kaffeemühlen für den Handbetrieb, Spiegelreflexkameras" Was steckt hinter der boomenden Techniknostalgie? Dieser Frage gehen im Campus Report Autor Stefan Fuchs und sein Gesprächspartner nach, der Technikhistoriker Kurt Möser (Foto). Beitrag auf Soundcloud (2:24 min): http://bit.ly/2Bnmhn2 (Archivfoto: Irina Westermann, KIT)

HZG: Noname

Mission: Schadstoffsuche in der Ostsee Die ganze Fotostory: www.hzg.de/mediathek 44 Stationen, acht Häfen und ein Schiff: Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus der Abteilung #Umweltchemie des Instituts für #Küstenforschung sind zehn Tage lang von Peenemünde bis nach Flensburg auf einer Messkampagne unterwegs – mit dem HZG-Forschungsschiff LUDWIG PRANDTL. Entlang der Ostseeküste und wichtigen Zuflüssen nehmen die Forschenden Proben, um die Schadstoffbelastung und -verteilung zu untersuchen. Foto: HZG/Christian Schmid

Helmholtz Zentrum München: Noname

Jeder von uns lebt in einer Lebensgemeinschaft mit einer Vielzahl illustrer Mitbewohner und merkt es nicht einmal: Pilze, Viren, Bakterien besiedeln die menschliche Haut und stehen so in enger Wechselbeziehung zu den Körperzellen. Experten wie Prof. Dr. Claudia Traidl-Hoffmann vom Institut für Umweltmedizin (IEM) beobachten eine veränderte Zusammensetzung des Hautmikrobioms bei z. B. atopischer Dermatitis oder Schuppenflechte. Um den Körper gegen die Überhandnahme einzelner Keime zu schützung, muss das Mikrobiom als Ganzes unterstützt werden.... Pharmazeutische Zeitung https://bit.ly/2McEkO6

HZG: Timeline Photos

Mit einer Aufnahme des Leuchtfeuers auf der Halbinsel Schleimünde - dort, wo sich Schlei und Ostsee treffen - wünschen wir euch ein schönes Wochenende! Mehr zu diesem Leuchtfeuer gibt es hier: http://bit.ly/2ofYa1S Foto: HZG / Ina Frings

HZB: Timeline Photos

Solarenergie und Bauen: En tolles Thema, zu dem das HZB nun mit Partnern eine Konferenz veranstaltet. Vom 19. bis 20. März in Berlin. Bitte anmelden. http://www.helmholtz-berlin.de/pubbin/news_seite?nid=14782


Instagram


Sind Naturwissenschaftler stärker um öffentliche Verständlichkeit bemüht als Geistes- und Sozialwissenschaftler?

Da er selbst Sozialwissenschaftler ist, hat ein Kommentar zum Beitrag „Arbeiten Forscher für sich oder für die Gesellschaft?“ den Autoren Prof. Hans Peter Peters zu einer längeren Antwort über den... Weiter

1st Baltic Earth International Winter School

Posted by Dr. Marcus Reckermann, Baltic Earth Analysis of Climate Variability 22 – 29 March 2019 Leibniz Institute for Baltic Sea Research Warnemünde, Germany co-organized by Leibniz Institute for Baltic... Weiter

Das Mikroplastik-Trennverfahren

Während sich Makroplastik mit einfachen Methoden sammeln und untersuchen lässt, gestaltet sich die Bestimmung von Mikroplastik im Sediment ungleich aufwändiger. Wie kann es überhaupt gelingen, diese mikroskopisch kleinen Plastikteilchen in... Weiter

Das Freitagsfoto

Dieses Mal haben wir einen Blick auf einen ungewöhnlichen Arbeitsplatz. Wobei dies auch nur ein Teil einer Installation ist. Was könnte das sein? Dem ein oder anderen aufmerksamen Leser kommt... Weiter

Greetings from Team Tasmania!

Hello everyone! We have been in Tasmania from April to September of this year and we had an amazing experience, which we would like to share with you. But first,... Weiter

Arbeiten Forscher für sich oder für die Gesellschaft?

Wie stehen die Deutschen zu Wissenschaft und Forschung? Wie stark ist ihr Interesse an wissenschaftlichen Themen, wie ausgeprägt ist ihr Vertrauen in die Arbeit von Forscherinnen und Forschern? Die Antworten... Weiter

ARM Processors for future HPC

Being a person, who had the opportunity of being involved in the design of special-purpose processors, any new process architecture for high-performance computing (HPC) is fascinating. As of today the... Weiter

coastDat

ist der Name einer mächtigen Datenbank, die modellbasierte Datensätze und Modellrechnungen enthält. Damit können Simulationen und Szenarien für bestimmte Regionen auch über größere Zeiträume erstellt werden – sowohl für die... Weiter

Physiker für zwei Wochen

Johannes Bentzien (18) aus Erfurt hat beim „Jugend forscht“-Wettbewerb einen Sonderpreis gewonnen: ein Praktikum an den Forschungsanlagen von GSI und FAIR. Im September verbrachte er zwei Wochen auf dem Campus... Weiter

Lise Meitner – Über das Leben einer außergewöhnlichen Frau und Vordenkerin

In diesem Jahr gibt es gleich mehrere Jubiläen, die Anlass geben, an Lise Meitner zu erinnern und die Bedeutung ihrer Arbeiten bis heute zu beleuchten. Im Herbst 2018 liegt ihre Geburt in Wien... Weiter



Helmholtz-Newsroom teilen


Helmholtz-Gemeinschaft

Kommunikation und Medien
Anna-Louisa-Karsch-Straße 2
10178 Berlin

Tel. +49 30 206329-0
Fax. +49 30 206329-65

Email: online@helmholtz.de
www.helmholtz.de

Übersicht Social Media-Kanäle

Impressum

Kontakte und Social Media Kanäle der Forschungszentren finden Sie über das Menü im linken Seitenbereich.

Podcasts

RES142 Fachkompetenz und Schule

Der Physiker Günter Dosch... -> Podcast hören

RES141 Das Mikrobiom des Darms

Die Mikroorganismen in unserem... -> Podcast hören

RES140 Kurz zum Mikrobiom

Stuhltransplantationen sind hoch effektiv,... -> Podcast hören


Neuer Röntgenlaser liefert erste Ergebnisse

Vor einem Jahr ist das neue Super-Mikroskop in Hamburg in Betrieb gegangen. Jetzt gibt es einen ersten, vielversprechenden Erfolg: Ein Forscherteam konnte die Struktur eines Enzyms enthüllen, das eine wichtige Rolle bei der Entstehung von Antibiotikaresistenzen in einem Bakterium spielt.

Neugierig auf das Universum

Dunkle Materie und kleinste Teilchen interessieren die Physikerin Beate Heinemann schon lange. Mit Begeisterung und Liebe zum Detail forscht und lehrt sie im Bereich Teilchenphysik.

Unter Strom für die Ionenproduktion

Die Struktur der Materie untersuchen Wissenschaftler am GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung mit Teilchenbeschleunigern. Ionenquellen liefern die dafür notwendigen elektrisch geladenen Atome.