Startseite

Der Newsroom bildet die Aktivitäten der Geschäftstelle und der Helmholtz-Zentren im Bereich Social Media ab. Die einzelnen Newsrooms, Kontakte und Social Media Kanäle finden Sie auf der linken Seite. Sehen, lesen und diskutieren Sie mit uns!

Die Helmholtz-Gemeinschaft forscht im Auftrag der Gesellschaft an den drängenden Fragen, um die Zukunft zu sichern. Mit mehr als 39.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in 18 Forschungszentren ist sie die größte Wissenschaftsorganisation Deutschlands.

Schülerexperiment: Hefeballon

Warum wird ein Kuchen locker, wenn man Hefe dazu gibt? Wie Hefe auf Zucker reagiert und warum man das mit einem Luftballon herausfinden kann, erfahrt ihr in unserem Schülerexperiment: Hefeballon. Weitere Experimente: https://www.helmholtz.de/experiment Mehr Informationen: https://www.helmholtz.de/schuelerlabore Video: Helmholtz, CC-BY 4.0



Mythos: Rotwein ist gesund

Schön, teuer und nutzlos? Wissenschaft und ihr (Mehr-)Wert für die Gesellschaft

Schülerexperiment: Phytoplankton

Extremophile - Leben auf dem Mars?

Extremophile - Leben im tiefen Untergrund


FZJ: Noname

Dürfen wir vorstellen: Team Forschungszentrum Jülich. Mit über 50 Läuferinnen und Läufern treten wir heute beim Aachener Firmenlauf an. Die 4,8 Kilometer sind geschafft, gleich geht es los mit der 9,6-Kilometer-Strecke. Jetzt heißt es nochmal Daumen drücken! /mb

KIT: Timeline Photos

Watching. You. Die Schauburg zeigt am kommenden Donnerstag den Dokumentarfilm "Citizenfour" über Edward Snowden. Im Anschluss findet eine Podiumsdiskussion statt. Der Film- und Diskussionsabend, den die IT-Sicherheitsregion Karlsruhe (http://bit.ly/2kG40cN9) und das ZAK | Zentrum für Angewandte Kulturwissenschaft und Studium Generale gemeinsam veranstalten, ist Auftakt der Filmreihe Traumfabrik. Thema der Reihe im Wintersemester: "BIG BROTHER: Surveillance Cinema. Pluralistische Freiheit oder totale Kontrolle?" Weitere Infos: http://bit.ly/2yfPZak

KIT: Noname

Ja ist denn schon…? Studierende, die gestern ins Kollegiengebäude am Ehrenhof kamen, staunten nicht schlecht: Für die offizielle Weihnachtskarte für das KIT fand dort ein Fotoshooting mit weihnachtlichem Motiv statt. Aber hey, Lebkuchen stehen schon seit September im Supermarktregal, und in acht Wochen ist tatsächlich Weihnachten. ;) (Foto: Markus Breig, KIT)

HZG: Noname

Wie können sich Städte an die Folgen des Klimawandels anpassen? Das Climate Service Center Germany GERICS, eine Einrichtung des HZG, berät Städte individuell, innovativ und regional. Mehr Infos: https://www.hzg.de/public_relations_media/news/074065/index.php.de Foto: HZG/Janine Martin

HZG: Noname

#AdventHZG: Hinter unserem zweiten Türchen verbirgt sich eine Fotostory! Was haben Kochen und Polymerforschung gemeinsam? Findet es heraus in unserer Bildergeschichte: https://www.hzg.de/public_relations_media/media/index.php.de?ref=65174 Foto: HZG

KIT: Noname

"Vinylplatten, Kaffeemühlen für den Handbetrieb, Spiegelreflexkameras" Was steckt hinter der boomenden Techniknostalgie? Dieser Frage gehen im Campus Report Autor Stefan Fuchs und sein Gesprächspartner nach, der Technikhistoriker Kurt Möser (Foto). Beitrag auf Soundcloud (2:24 min): http://bit.ly/2Bnmhn2 (Archivfoto: Irina Westermann, KIT)

HZG: Noname

Mission: Schadstoffsuche in der Ostsee Die ganze Fotostory: www.hzg.de/mediathek 44 Stationen, acht Häfen und ein Schiff: Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus der Abteilung #Umweltchemie des Instituts für #Küstenforschung sind zehn Tage lang von Peenemünde bis nach Flensburg auf einer Messkampagne unterwegs – mit dem HZG-Forschungsschiff LUDWIG PRANDTL. Entlang der Ostseeküste und wichtigen Zuflüssen nehmen die Forschenden Proben, um die Schadstoffbelastung und -verteilung zu untersuchen. Foto: HZG/Christian Schmid

HZG: Timeline Photos

Mit einer Aufnahme des Leuchtfeuers auf der Halbinsel Schleimünde - dort, wo sich Schlei und Ostsee treffen - wünschen wir euch ein schönes Wochenende! Mehr zu diesem Leuchtfeuer gibt es hier: http://bit.ly/2ofYa1S Foto: HZG / Ina Frings

HZB: Timeline Photos

Solarenergie und Bauen: En tolles Thema, zu dem das HZB nun mit Partnern eine Konferenz veranstaltet. Vom 19. bis 20. März in Berlin. Bitte anmelden. http://www.helmholtz-berlin.de/pubbin/news_seite?nid=14782

KIT: Noname

Badische Meile: Diese Woche gibt's Startnummern und T-Shirts Wer sich bis zum 18. März angemeldet hat, kann in dieser Woche neben der Startnummer auch sein T-Shirt abholen: Am Campus Nord am Mittwoch, 2. Mai, von 8.30 bis 16.30 Uhr im Foyer Geb. 141. Am Campus Süd am Donnerstag, 3. Mai, von 9 bis 17 Uhr, und am Freitag, 4. Mai, 9 bis 15 Uhr, jeweils im Audimax-Foyer T-Shirts mit Startnummern werden zusätzlich am Tag des Laufs selbst (6. Mai) ab 9.30 Uhr beim KIT-Zelt im Carl-Kaufmann-Stadion ausgegeben. (Foto: KIT)


Instagram


How we “See” the Sea (English/中文/Deutsch)

Have you ever boarded a research vessel? Have you ever been far away from land and explored the Pacific Ocean? Have you ever experienced a wonderful side of nature that... Weiter

CIMON #traumjob - Wenn aus "Science Fiction" Realität wird

Cape Canaveral, Florida - ganz schön aufregend - go CIMON, go! Die Falcon-9-Rakete von SpaceX erhebt sich langsam mit einem grollenden Donner auf einem grellen Feuerstrahl gen Himmel. Dabei stemmt sie sich mit... Weiter

Kontrolle von Mikroben im All: Die Suche nach innovativen antimikrobiellen Oberflächen

Marta Cortesao auf der ILA Berlin 2018 Science Slam, präsentiert, was Schimmel ist und wie er sich auf der ISS fühlt. Die Internationale Raumstation (ISS) ist mehr als nur ein Labor. Für Astronauten... Weiter

On-board experiments – Bord-Experimente

[German translation below] On-board experiments Thirteen days on-board and the experiments are running smoothly. All those wires and cable ties for what, you ask? Well, my main task on this... Weiter

Hello from (Aqua)Rio

After 3 months since they started their work, Team Brazil has finished the pilot studies of this year´s project, which is about the effects of ocean warming on diet composition... Weiter

Eine Flasche voll Seewasser – A bottle of seawater

[English version below] Eine Flasche voll Seewasser CTD. Klingt einfach und tatsächlich ist es das auch. Trotzdem ist die CTD ein unerlässliches Gerät an Bord eines Forschungsschiffes. Die Abkürzung CTD... Weiter

Unbemannter Hubschrauber superARTIS liefert humanitäre Güter aus

Während der zweiten Woche in der Dominikanischen Republik führte das Team um superARTIS mit Wings for Aid und dem World Food Programme (WFP) verschiedene humanitäre Liefermissionen durch. Die Flüge fanden in einem Gebiet namens... Weiter

Sommer im Ewigen Eis

Vor wenigen Tagen bin ich mir zwei dutzend weiteren Forschern auf dem Grönländischen Eisschild gelandet. Die meisten von uns bleiben bis Mitte August und beenden damit die diesjährige Saison des... Weiter

Halophytensprit!

von Jan Friesen (UFZ) und Skander Elleuche | In unserem heutigen Gastbeitrag lernt der Dr. Vogelmann (aus dem Comic „Klar Soweit?„) Science Jinn kennen, der mit ihm eine Diskussion über... Weiter

Auf dem Rhein

war unser letztes Freitagsfoto entstanden. Es zeigt Burg Pfalzgrafenstein und wurde von der Wasserseite fotografiert. Warum sind Küstenforscher auf dem Rhein unterwegs? Worin besteht der Zusammenhang dieser Orte zur Küste?... Weiter



Helmholtz-Newsroom teilen


Helmholtz-Gemeinschaft

Kommunikation und Medien
Anna-Louisa-Karsch-Straße 2
10178 Berlin

Tel. +49 30 206329-0
Fax. +49 30 206329-65

Email: online@helmholtz.de
www.helmholtz.de

Übersicht Social Media-Kanäle

Impressum

Kontakte und Social Media Kanäle der Forschungszentren finden Sie über das Menü im linken Seitenbereich.

Podcasts

RES136 Mal kurz zur Beleuchtung

Lichtverschmutzung: Unnötige oder falsch... -> Podcast hören

RES135 Biomaterialforschung

Die Wissenschaft hat sich... -> Podcast hören

RZ073 IceCube

Neben der Vermessung der... -> Podcast hören

RES134 Das HZG in Teltow

Andreas Lendlein berichtet über... -> Podcast hören


Durchbruch für die Neutrino-Astronomie

Die moderne Astronomie nutzt neben dem sichtbaren Licht auch Gravitationswellen oder Neutrinos, um das Universum besser zu verstehen. Nun ist es Forschern erstmals gelungen, den Ursprung eines hochenergetischen Neutrinos ausfindig zu machen – ein gigantisches schwarzes Loch in vier Milliarden Lichtjahren Entfernung. Detektoren im ewigen Eis am Südpol machten das möglich.

Der andere Dynamo Dresdens

Wie das Magnetfeld der Erde entsteht, ist noch immer nicht komplett verstanden. Wissenschaftler des Helmholtz-Zentrums Dresden-Rossendorf wollen die gängige Theorie nun mit einem weltweit einmaligen Experiment überprüfen.

Der Blick ins Dunkel

Auf der Jagd nach unsichtbarer Gammastrahlung verbrachte Eva Leser einen Monat mitten in der namibischen Wüste. Sie kam gerade zur richtigen Zeit: Im Kontrollraum des H.E.S.S.-Observatoriums wurde sie Zeugin einer astrophysikalischen Sensation.