Startseite

Der Newsroom bildet die Aktivitäten der Geschäftstelle und der Helmholtz-Zentren im Bereich Social Media ab. Die einzelnen Newsrooms, Kontakte und Social Media Kanäle finden Sie auf der linken Seite. Sehen, lesen und diskutieren Sie mit uns!

Die Helmholtz-Gemeinschaft forscht im Auftrag der Gesellschaft an den drängenden Fragen, um die Zukunft zu sichern. Mit fast 36.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in 18 Forschungszentren ist sie die größte Wissenschaftsorganisation Deutschlands.

Seifenblasen - dünnhäutig auf der Erde, dickfellig im All

Kaum zieht die Schwerkraft nicht mehr an ihnen, beweisen Seifenblasen erstaunliche Stabilität: In der Schwerelosigkeit leben sie deutlich länger, ein Nadelstich macht ihnen nichts aus, und auch zusätzliche farbige Flüssigkeit haftet ohne Probleme an der stabilen Seifenblase. Das sind die erstaunlichen Ergebnisse, die Astronaut Alexander Gerst mit einem Versuch auf der Internationalen Raumstation ISS herausgefunden hat. Das Experiment hatte sich im Schülerwettbewerb "Aktion 42", den das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) mit der europäischen Weltraumorganisation ESA und der...



Ein ganz normaler Tag im Forschungszentrum Jülich

Klar soweit No. 4 - Top oder Flop

Ocean Sampling Day 2014 at Boknis Eck

Mit dem Motorsegler im Himalaya (Lange Version)

Klar soweit No. 5 - er, sie, es


28.07.2014

HZB: GDCh zeichnet Sebastian Seiffert aus

Sebastian Seiffert spielt mit "weichen Kügelchen" und setzt die fantastischesten Materialien daraus zusammen, zum Beispiel, um die Dialyse bei Nierenkranken zu verbessern. Für seine Arbeit wird der HZB-Chemiker nun wieder ausgezeichnet.

28.07.2014

DESY: RES037 Das DESY in Hamburg

Der Forschungspodcast "Resonator" der Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren über Undulatoren, Protonen und den schnellsten Film der Welt bei DESY: https://resonator-podcast.de/2014/res037-das-desy-in-hamburg/ (German only)

28.07.2014

DLR:

Linktipp: Probandensuche am DLR-Institut für Luft- und Raumfahrtmedizin in #Köln http://www.dlr.de/me/desktopdefault.aspx/tabid-7713/ (FW) #Zentrifuge #envihab Bild: DLR (CC-BY 3.0)

Mehr...

28.07.2014

DLR:

Der deutsche ESA-Astronaut Alexander Gerst teilt wunderbare Fotos und Eindrücke aus dem Weltall mit der Öffentlichkeit in den sozialen Medien. Gibt es etwas, was Du ihn schon immer mal fragen wolltest, während er gerade im Orbit um unseren Planeten kreist? Am Freitag, 22. August habt Ihr die Chance dazu, mit Gerst persönlich zu sprechen – beim ESA-#SocialSpace in #Köln. Informationen (Bewerbung, Anmeldeschluss etc.) zur Europäische Weltraumorganisation ESA-Veranstaltung findet ihr hier: http://bit.ly/1pv03gM (FW) #CallAlex #bluedot #ISS Bild: ESA/NASA

Mehr...

28.07.2014

HZI:

Heute ist Welt-Hepatitis-Tag. Welche Typen von Hepatitis es gibt, welche Symptome die Krankheit hervorruft und was man dagegen tun kann, erfahrt Ihr auf unserer Themenseite: http://www.helmholtz-hzi.de/de/infothek/themenportal/keime_und_krankheiten/hepatitis/ (rwi)

Mehr...

26.07.2014

FZJ:

Wir haben ein neues Großgerät: ein DNP-NMR-Spektrometer! Um Krankheiten wie Alzheimer oder Diabetes zu entschlüsseln, erforschen unsere Wissenschaftler am Institute of Complex Systems (ICS-6) die Struktur von Proteinen und Proteinkomplexen. Dazu können sie neuerdings auf ein DNP-NMR-Spektrometer zurückgreifen. Das Gerät am Biomolekularen NMR-Zentrum ermöglicht Untersuchungen, die für Analysen bisher nicht oder nur eingeschränkt zugänglich waren: Durch Kombination der Kernspinresonanz (NMR von nuclear magnetic resonance) mit "Dynamic Nuclear Polarization" (DNP) kann es die Messempfindlichkeit um bis zu zwei Größenordnungen steigern. Die erste Messung fand an einer Fibrille des Proteins Amylin statt, das mit Diabetes Typ 2 in Verbindung steht. (mb) Im Bild: Prof. Henrike Heise vor dem neuen DNP-NMR-Spektrometer. Für die Analysen der Forscher werden winzige Proteinproben mithilfe eines Probenhalters ins Magnetfeld des Spektrometers eingebracht. Mehr Infors: http://www.fz-juelich.de/portal/DE/Presse/Kurznachrichten/2014/07.html#doc1481326bodyText3

Mehr...

26.07.2014

GSI: Herzzellen im Ionenstrahl

Neuer Eintrag im Strahlzeit-Tagebuch. Dieses Mal mit echten Zellen und ersten Erfahrungen am Joystick. http://blogs.helmholtz.de/beamon/2014/07/herzzellen-im-ionenstrahl/ (LW)

26.07.2014

HZI: Was uns krank macht - XXL-Studie startet

Passend zum Start der Nationalen Kohorte in Hannover hat NDR.de das Studienzentrum besucht und ein Interview mit Gérard Krause, Leiter der Abteilung Epidemiologie am HZI, geführt. https://www.ndr.de/ratgeber/gesundheit/Was-uns-krank-macht-XXL-Studie-startet,kohorte116.html (rwi)

25.07.2014

HZDR:

Heute besuchten uns Mitarbeiter des Instituts für Kern- und Teilchenphysik (IKTP) der TU Dresden. Sie haben die ELBE - Zentrum für Hochleistungs-Strahlenquellen und das Hochfeld-Magnetlabor besichtigt und bekamen so einen guten Einblick zu Themen wie Laser-Teilchenbeschleunigung, Neutronen-Flugzeit-Experimenten oder zur Forschung mit Terahertz-Strahlung. Beide Einrichtungen, IKTP und HZDR, arbeiten eng zusammen und untersuchen zum Beispiel Kernreaktionen für die #Astrophysik. Aktuelles Gemeinschaftsprojekt ist der geplante Einbau eines 5-MV-Beschleunigers im Untertage-Labor im Dresdner #Felsenkeller.

Mehr...

25.07.2014

KIT: Talentförderung - Karl-Steinbuch-Stipendium - stiftung.mfg.de - MFG Stiftung

Karl-Steinbuch-Stipendium - noch bis 31. Juli bewerben! Noch bis kommende Woche Donnerstag können sich Studierende aller Fachrichtungen aus Baden-Württemberg mit innovativen Ideen für wissenschaftliche oder künstlerische Projekte mit IT- oder Medienbezug wieder für das Karl-Steinbuch-Stipendium bewerben. Gefördert werden Projekte mit einer Laufzeit von 12 Monaten mit bis zu 10.000 Euro. Bewerben können sich Studierende, die an einer baden-württembergischen Hochschule eingeschrieben sind und mindestens 120 Credit Points (bis Oktober 2014) erreicht haben. Das Projekt darf nicht Pflichtbestandteil des Studiums sein. Mehr: http://stiftung.mfg.de/de/talentforderung


Kohnen-Antarktis zieht zum Eisblog

Um auch weiterhin über Feldkampagnen und andere Aktivitäten der AWI Glaziologie zu informieren, haben wir einen neuen Blog eröffnet, über Kohnen-Antarktis hinaus: Eisblog In einer ersten Runde begleitet der Eisblog... Weiter

Zum Abschluß – 28.7.14

Nach Abstieg und Verstauen der über 400 kg Fracht im Bus konnte die Exkursion ohne große Zwischenfälle beendet werden. Der Geländekurs hatte zum Ziel, den Studierenden nach den theoretischen Inhalten... Weiter

Märchenhaftes Gletschertor – 26.7.14

Auch am letzten Tag der Exkursion ließen wir uns die Laune nicht vom heute wieder mit Regen und Nebel aufwartendem Wetter verderben. Spätestens nachdem sich unser argentinische Kollege Pablo sich... Weiter

Herzzellen im Ionenstrahl

Mittwoch, 23. Juli. Heute werden Mäuse-Herzzellen mit Kohlenstoff-Ionen bestrahlt. Das will ich mir nicht entgehen lassen, stelle mir den Wecker auf 3:30 Uhr und schwinge mich auf mein Fahrrad, um... Weiter

Hochtour – 25.7.14

Nachdem wir die letzten Nacht mangels Platz auf’s Hochjochhospiz ausgelagert wurden, bestand die erste Aktion des Tages aus dem Aufstieg zurück zur Vernagthütte. Auf dem Weg konnte man dank des... Weiter

Augenspiegel 30-14: Strahlzeit, Mahlzeit und Anflug-Zeit

Nach dem AWI-Eisblog vergangene Woche können wir diese Woche mit Beam On den neunten Wissenschaftsblog in unserem Blogportal begrüßen. Meine Kollegin Lena Weitz von GSI bloggt dort über den laufenden... Weiter

Das Eis schmilzt … 24.7.14

Am dritten Tag der eigentlichen Messungen teilten wir uns in drei Gruppen auf. Während zwei Gruppen mit den seismischen und gravimetrischen Messungen des Vortags weitermachten, begann die dritte Gruppe mit der... Weiter

Die erste Nachtschicht

Freitag, 18. Juli. Wow, die erste Nachtschicht hatte es in sich: Ich saß bis morgens um halb fünf im Kontrollraum der Biophysiker und habe miterlebt, wie ein neues Steuerungssystem für... Weiter

Erste Eindrücke der Oberfläche von Rosettas Zielkomet

Die neuen Bilder des Kometen 67P/Churyumov-Gerasimenko, den die ESA-Raumsonde Rosetta am 6. August 2014 erreichen wird und auf dem das Landegerät Philae im November aufsetzen soll, lassen bereits Strukturen seiner Oberfläche erkennen. Sie wurden... Weiter

Digitale Geisteswissenschaften / Digital Humanities

Das Konzept des distant reading ist die Antwort des Komparatisten Franco Moretti auf die Frage, wie sich eine Geschichte der Weltliteratur schreiben lässt, wenn niemand alles lesen kann, nicht in... Weiter



Helmholtz-Newsroom teilen


Helmholtz-Gemeinschaft

Kommunikation und Medien
Anna-Louisa-Karsch-Straße 2
10178 Berlin

Tel. +49 30 206329-0
Fax. +49 30 206329-65

Email: online@helmholtz.de
www.helmholtz.de

Übersicht Social Media-Kanäle

Impressum

Kontakte und Social Media Kanäle der Forschungszentren finden Sie über das Menü im linken Seitenbereich.

Podcasts

RES037 Das DESY in Hamburg

Am Deutschen Elektronen Synchrotron... -> Podcast hören

RES036 Schwerionenforschung

Der GSI-Forschungsdirektor erklärt, was... -> Podcast hören

RES035 GSI in Darmstadt

Pressesprecher Ingo Peter erklärt... -> Podcast hören

Zwischenruf

Da es bisher nur... -> Podcast hören

RES034 Radiopharmazie am HZDR

Jörg Steinbach ist Direktor... -> Podcast hören


GDCh zeichnet Sebastian Seiffert aus

Prof. Dr. Sebastian Seiffert erhält eine weitere Auszeichnung für seine Forschungsarbeit. Die Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh) hat mitgeteilt, dass Seiffert den Preis für Nachwuchswissenschaftler auf dem Gebiet der Makromolekularen Chemie erhalten wird. Der Preis wird ihm im Rahmen der Konferenz "Polymers and Energy" überreicht, die vom 14. bis 16. September in Jena stattfindet.

Proteinpaar steuert Informationsfluss in die Schaltzentrale des Gedächtnisses

Neurowissenschaftlern aus Bonn und Heidelberg sind neue Einblicke in die Funktionsweise des Gehirns gelungen. An Gewebeproben von Mäusen konnten die Wissenschaftler des Deutschen Zentrums für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE) und des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ) nachvollziehen, wie zwei bestimmte Proteine auf die Schaltzentrale des Gedächtnisses einwirken. Die Moleküle mit der Bezeichnung „CKAMP44“ beziehungsweise „TARP Gamma-8“, die in ähnlicher Form auch beim Menschen...

Proteinpaar steuert Informationsfluss in die Schaltzentrale des Gedächtnisses

Neurowissenschaftlern aus Bonn und Heidelberg sind neue Einblicke in die Funktionsweise des Gehirns gelungen. An Gewebeproben von Mäusen konnten die Wissenschaftler des Deutschen Zentrums für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE) und des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ) nachvollziehen, wie zwei bestimmte Proteine auf die Schaltzentrale des Gedächtnisses einwirken. Die Moleküle mit der Bezeichnung „CKAMP44“ beziehungsweise „TARP Gamma-8“, die in ähnlicher Form auch beim Menschen...