Startseite

Der Newsroom bildet die Aktivitäten der Geschäftstelle und der Helmholtz-Zentren im Bereich Social Media ab. Die einzelnen Newsrooms, Kontakte und Social Media Kanäle finden Sie auf der linken Seite. Sehen, lesen und diskutieren Sie mit uns!

Die Helmholtz-Gemeinschaft forscht im Auftrag der Gesellschaft an den drängenden Fragen, um die Zukunft zu sichern. Mit fast 36.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in 18 Forschungszentren ist sie die größte Wissenschaftsorganisation Deutschlands.

The working of… Philae, the comet lander / Wie funktioniert... der Kometenlander Philae?

ENGLISH It will take around seven hours from the time Philae separates from the ESA Rosetta mother craft until, for the first time ever, a lander will be on the surface of a comet. Philae – a high-tech cube with an edge length of roughly one metre – is the name of the landing craft in the Rosetta Mission. Its main purpose is to conduct on the ground analysis of the comet material, probably the most primeval and...



HEIMAT

Die Verabredung

Der Pegel steigt

Was Kaffeekochen und der HFM gemeinsam haben

European Researchers' Night


20.10.2014

DKFZ: DKFZ Vorstand Otmar D. Wiestler zum neuen Helmholtz-Präsidenten gewählt

Der Senat der Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren hat am Freitag Professor Dr. Dr. h.c. Otmar D. Wiestler, den Vorstandsvorsitzenden des Deutschen Krebsforschungszentrums, einmütig zum neuen Präsidenten der Helmholtz-Gemeinschaft gewählt. Der Senat schloss sich damit dem einstimmigen Vorschlag der Mitgliederversammlung vom 17. September 2014 an. Die Amtszeit des neuen Präsidenten beginnt am 1. September 2015. Der derzeitige Helmholtz-Präsident, Prof. Dr. Jürgen Mlynek, hat sein Amt 2005 angetreten und scheidet satzungsgemäß nach zwei Amtszeiten aus.

20.10.2014

KIT: KIT - Fakultät für Mathematik - Gauß-Vorlesung der Deutschen Mathematiker-Vereinigung in Karlsruhe

Gauß-Vorlesung der Deutschen Mathematiker-Vereinigung in Karlsruhe Die Deutsche Mathematiker-Vereinigung (DMV) bietet für die mathematisch interessierte Öffentlichkeit einmal im Jahr die Gauß-Vorlesung an. Der Vortrag eines namhaften Mathematikers/einer namhaften Mathematikerin soll die wissenschaftlichen Fortschritte auf dem jeweiligen Teilgebiet der Mathematik verständlich erläutern. Die diesjährige Gauß-Vorlesung der DMV wird von der #KIT-Fakultät für Mathematik mitorganisiert und findet am 19. November im ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe statt.Hauptvortragender ist Professor Robert Ghrist von der University of Pennsylvania, Philadelphia. Mehr: http://www.math.kit.edu/iag5/event/gaussvorlesung/

20.10.2014

HAP: How do we study the stars? - Yuan-Sen Ting

"Our best technology can send men to the Moon and probes to the edge of our solar system, but these distances are vanishingly small compared to the size of the universe. How then can we learn about the galaxies beyond our own? Yuan-Sen Ting takes us into deep space to show how astronomers study the stars beyond our reach." -- How do we study the stars? http://youtu.be/i7930fj3T54 -- full TED-Ed lesson http://ed.ted.com/lessons/how-do-we-study-the-stars-yuan-sen-ting #TEDEd #TED #cosmicrays #radiowaves #universe #stars #astroparticle #astrophysics

20.10.2014

GSI:

Die Zielscheiben für den Teilchenbeschleuniger herzustellen, ist eine Kunst für sich. Neuer Beitrag dazu im Strahlzeit-Tagebuch: http://blogs.helmholtz.de/beamon/2014/10/zielscheiben-fuer-ionen/ (LW)

Mehr...

20.10.2014

KIT: Delegation der Südafrikanischen Entwicklungsgemeinschaft am KIT

Vetreter der Südafrikanischen Entwicklungsgemeinschaft (Southern African Development Community / SADC) haben Mitte Oktober das KIT besucht. Schwerpunkte ihres Besuchs waren die bioliq-Pilotanlage (http://www.bioliq.de/) sowie die Kraftwerkspilotbrennkammer BRENDA (http://www.itc.kit.edu/index.php).

20.10.2014

KIT: Erstsemesterbegrüßung 2014

Knapp 4.000 Studentinnen und Studenten beginnen zum Wintersemester 2014/2015 ihr Studium am Karlsruher Institut für Technologie (KIT). Bei der traditionellen Erstsemesterbegrüßung hieß das KIT seine Studienanfängerinnen und -anfänger mit ihren Familien in Karlsruhe willkommen. Die Festveranstaltung fand am 17. Oktober 2014 in der Schwarzwaldhalle statt. Mehr: http://www.kit.edu/kit/pi_2014_15780.php

19.10.2014

KIT: Seismologie - Unter der Eifel brodelt es

Es muss nicht Island oder Italien sein: Auch die Eifel ist ein Vulkangebiet. Derzeit ist es dort ruhig. Aus der Sicht von Geologen ist die Ruhe allerdings trügerisch: Tief unter der Eifel rumort und bebt es - der #KIT-Seismologe Joachim Ritter im Gespräch mit dem Deutschlandfunk: http://www.deutschlandfunk.de/seismologie-unter-der-eifel-brodelt-es.676.de.html?dram:article_id=298478

19.10.2014

HZI: Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung : Staphylokokken

MRSA ist der erste der drei Krankenhauskeime, die im Fokus der diesjährigen Veranstaltungsreihe "KrankheitsErregend" stehen. Für alle, die sich schon vorab ein bisschen informieren wollen, haben wir eine Themenseite über #Staphylokokken zusammengestellt: http://www.helmholtz-hzi.de/de/infothek/themenportal/keime_und_krankheiten/staphylokokken/ (rwi)

18.10.2014

KIT: Hackathon Stuttgart 2014

Hack for Culture: Stuttgart Hackathon am Halloween-Wochenende Unter dem Motto "Hack for Culture" können Programmierer, Designer, Coder, IT-Studierende, Kreative und technikinteressierte Kulturwissenschaftler mit Interesse an Entwicklung, Mashups und Kultur(-daten) beim Stuttgart Hackathon mitmachen (31. Oktober bis 2. November 2014 im Stuttgarter Literaturhaus). Programm und kostenlose Anmeldung unter www.hackathon-stuttgart.de.

18.10.2014

HZI:

Heute in einer Woche startet die Vortragsreihe "KrankheitsErregend" am HZI. Aus diesem Anlass haben wir mit dem Moderator der Veranstaltung Jens Lubbadeh über die Veranstaltung und das Thema #Krankenhauskeime gesprochen. http://www.helmholtz-hzi.de/de/aktuelles/news/ansicht/article/complete/jens_lubbadeh_im_interview/ (rwi)

Mehr...


Wird die Welt zum Spiel?

Sie sind überall. In der Bahn vertreibt sich gefühlt jeder zweite die Zeit mit ihnen. Im Feuilleton großer deutscher Zeitungen werden sie besprochen wie Filme oder Bücher. Im Fernsehen werden... Weiter

Gute Gründe für einen eigenen Blog: Interview mit Physikprofessor Douglas Natelson

Es gibt viele großartige Blogs über Wissenschaftsthemen, aber besonders interessant finde ich, was Douglas Natelson in Nanoscale Views  schreibt. “Warum sollten nur Astrophysiker Spaß haben?” fragt er und meint, dass... Weiter

Eine prägende Erfahrung – Biologielaborantin Nina Burgdorf über ihre Ausbildung am HZI

„Die Teilnehmerin hat die Prüfung bestanden.“ Auf diesen Satz haben wir drei Jahre lang hingearbeitet. Mit sieben weiteren Azubis begannen wir im Sommer 2011 unsere Ausbildung zu Chemie- und Biologielaboranten... Weiter

Die Nacht vor dem Ausstieg

Alexander Gerst im Raumanzug EMU Eine Nacht trennt Alex Gerst jetzt noch von einem der absoluten Höhepunkte seines Astronautenlebens. Morgen wird der Geophysiker etwas machen, das nur eine Handvoll Menschen vor ihm erlebt... Weiter

Video: Wie funktioniert… ein Raumanzug?

Der Raumanzug EMU Wenn der deutsche ESA-Astronaut Alexander Gerst am 7. Oktober 2014 zu seinem ersten Weltraumausstieg die Internationale Raumstation verlässt, trägt er einen Raumanzug der NASA, den sogenannten EMU (Extravehicular Mobility Unit). Im... Weiter

#Live: Superheavies mit Lasern auf der Spur

Donnerstag, 2. Oktober. Heute berichte ich live im Strahlzeit-Tagebuch vom Laserspektroskopie-Experiment am Linearbeschleuniger. Die Wissenschaftler wollen die superschweren Elemente (engl. superheavies) weiter erforschen und stellen dafür künstlich mit dem Teilchenbeschleuniger... Weiter

Fragen an einen Astronauten

Alexander Gerst auf Facebook So heißt unsere kleine Videoreihe, die wir gemeinsam mit dem ESA-Astronauten Reinhold Ewald im Europäischen Astronautenzentrum (EAC) produzieren. Weiter

Sturm, Mast und Rentier

Schon wieder ist die Zeit so schnell vergangen, dass wir kaum bemerkt haben, dass wir schon 5 Monate hier oben auf Spitzbergen leben. Der Sommer war sehr turbulent, da die... Weiter

Augenspiegel 39-14: Indien, ScienceTweetup und ein historischer Synthesizer

Diese Woche kam Indiens erste Marssonde am roten Planeten an und bog erfolgreich in die geplante Umlaufbahn ein. Die Jubelbilder aus den Raumfahrt-Kontrollräumen der NASA sind wir bei solchen Missionsmeilensteinen... Weiter

Starke Nerven im Hauptkontrollraum

Dienstag, 2. September, 14:00 Uhr. Schichtbeginn für Achim Bloch-Späth. Er ist einer von rund 30 Operateuren, die wissen, wie sie das Maximum aus den GSI-Beschleuniger herausholen können: viele Ionen und... Weiter



Helmholtz-Newsroom teilen


Helmholtz-Gemeinschaft

Kommunikation und Medien
Anna-Louisa-Karsch-Straße 2
10178 Berlin

Tel. +49 30 206329-0
Fax. +49 30 206329-65

Email: online@helmholtz.de
www.helmholtz.de

Übersicht Social Media-Kanäle

Impressum

Kontakte und Social Media Kanäle der Forschungszentren finden Sie über das Menü im linken Seitenbereich.

Podcasts

RES044 Das DLR

Andreas Schütz, der Pressesprecher... -> Podcast hören

RES043 Hagel

Ich lasse mir vom... -> Podcast hören

RES042 Die REKLIM-Konferenz

Der Leiter des Bereichs... -> Podcast hören

RES041 Paläontologie mit Nizar Ibrahim

Paläontologe Nizar Ibrahim hat... -> Podcast hören


Jens Lubbadeh im Interview

Der Moderator der Vortragsreihe "KrankheitsErregend" über das Format und seine Erwartungen. Herr Lubbadeh, sie moderieren die Reihen "KrankheitsErregend" zum ersten Mal, was reizt sie an dieser Aufgabe? Ich finde es sehr wichtig, dass Wissenschaftler den Kontakt zur Öffentlichkeit halten und von ihrer Arbeit erzählen. Eine meiner Aufgaben als Journalist sehe ich darin, dabei zu vermitteln und Anwalt des Lesers bzw....

Helmholtz-Senat wählt Wiestler zum neuen Präsidenten

Der Senat der Helmholtz-Gemeinschaft hat heute einmütig Prof. Dr. Otmar Wiestler zum nächsten Präsidenten der Helmholtz-Gemeinschaft deutscher Forschungszentren gewählt. Die Amtszeit des neuen Präsidenten beginnt am 1. September 2015. Mit seiner Entscheidung schloss sich der Senat dem einstimmigen Vorschlag der Mitgliederversammlung vom 17. September 2014 an. Der derzeitige Präsident, Prof. Dr. Jürgen Mlynek, hat sein Amt 2005 angetreten und scheidet...

Kosmische Jets von jungen Sternen formen sich durch Magnetfelder

Astrophysikalische Jets gehören zu den spektakulärsten Phänomenen des Universums: Aus dem Zentrum von Schwarzen Löchern, Quasaren oder Protosternen schießen diese Materie-Strahlen mitunter mehrere Lichtjahre weit ins All. Ein neues Modell, das erklärt, wie Magnetfelder solche Ausstöße in jungen Sternen formen, wurde nun erstmals erfolgreich von einem internationalen Forscherteam im Labor getestet. Wissenschaftler des HZDR waren an der Untersuchung beteiligt, deren...